Silhouette Soft jetzt neu bei LIPS and SKIN

Alles über Softlifting mit Silhouette Soft

SILHOUETTE SOFT – Straffe haut ohne op

Ich freue mich bekannt zu geben, dass ich mein Programm erweitere und in meiner Praxis in München ab sofort auch Silhouette Soft Fadenlifting anbiete. Die Technik, auch als „Softlifting“ bekannt, stellt eine echte Alternative zum chirurgischen Facelift dar. Um meine Patienten kompetent beraten und behandeln zu können, habe ich kürzlich eine umfangreiche Weiterbildung bei Chirurgin Dr. Sandra Moritz in Silhouette Soft absolviert. Und jetzt stehe ich für meine Patienten mit Rat und Tat bereit!

Silhouette Soft ergänzt mein Programm ideal. Auch anspruchsvolle Facelifts sind nun kein Problem mehr. Und die Ergebnisse zeichnen sich durch lange Haltbarkeit aus. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen einen detaillierten Einblick in das Softlifting mit Silhouette Soft geben.

Das sind die Themen:

Nach erfolgreich absolviertem Training mit meiner „Lehrerin“ Dr. Sandra Moritz, München.
Softlifting ohne Skalpell mit Silhouette Soft

WANN SILHOUETTE SOFT?

Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Elastizität. Muskeln und Fettgewebe werden abgebaut. Auch die Knochen verändern sich. Im Gesicht führt das zu einer merklichen Erschlaffung: Die einst jugendliche „V“- Form verwandelt sich in ein deutliches „O“. Optisch wirkt das oft nachteilig. Daher sind viele Patienten unglücklich mit der Entwicklung und suchen Abhilfe.

Lange Zeit war das chirurgische Facelift der einzige Ausweg. Dabei wurde die Haut mit dem Skalpell gestrafft. Überschüssiges Gewebe wurde entfernt. Ein Facelift ist aber ein aufwendiger Eingriff, mit entsprechend hohen Risiken. Zudem ist es kostspielig. Daher auch keine Lösung für jedermann.

Softlifting mit Silhouette Soft bietet eine interessante Alternative. Es steht in vielen Fällen dem Facelift um nichts nach. Es ist aber sehr viel risikoärmer. Und in der Regel auch kostengünstiger.

SILHOUETTE SOFT vs. PDO Fadenlifting

PDO Fäden sind ein erster Schritt Richtung Facelift ohne OP. Ob als alleinige Lösung oder in Kombination mit Botox und Hyaluron: in vielen Fällen sind mit PDO Fäden gute Ergebnisse möglich. Ohne Griff zum Skalpell. Und das bei niedrigen Kosten und ohne Ausfallzeit. Für sehr viele Anwendungen sind PDO Fäden daher auch immer noch das Mittel der Wahl.

PDO Fäden sind aber gleichwohl limitiert. Einerseits in der Bandbreite möglicher Anwendungen. Denn auch die stärksten Fäden sind oft nicht stark genug, um einen ausreichenden Lifting-Effekt zu erzielen. Andererseits in der Haltbarkeit der Ergebnisse. Denn nach 9–12 Monaten ist vom Lifting oft nicht mehr viel zu sehen. Zwar aktivieren die Fäden auch die Kollagenproduktion. Und erreichen damit auch eine gewisse Gewebestraffung. Aber die reicht meist nicht aus, um verjüngende Effekte dauerhaft zu erhalten.

SILHOUETTE SOFT: echtes Facelift ohne OP

Softlifting mit Silhouette Soft Fäden geht jetzt noch einen Schritt weiter. Seit der Markteinführung im Jahr 2006 stellen die Fäden aus Polymilchsäure (PLA) in vielen Fällen eine echte Alternative zum Facelift dar. Wie PDO-Fäden lösen sich auch Silhouette Soft Fäden mit der Zeit im Körper auf und werden vollständig resorbiert. Sie unterscheiden sich von ersteren aber vor allem in zwei Aspekten:

  1. Während PDO-Fäden mittels Widerhaken im Gewebe verankert werden, sind auf Silhouette Soft Fäden frei bewegliche, kegelförmige Widerstandskörper angeordnet. Sie erlauben die exakte und feste Platzierung des Fadens im Gewebe. Das ermöglicht beim Softlifting die präzise Kontrolle über Zugwirkung und Lifting-Effekt.
  2. PDO Fäden werden in der Regel nur in eine Richtung verlegt. Facelifts, bei denen in verschiedene Richtungen gearbeitet werden muss, sind damit nicht möglich. Dagegen werden Silhouette Soft Fäden mit einer Doppelnadel verlegt. Das erlaubt ein Verlegen in verschiedene Richtungen. Und damit auch komplexe Anwendungen für Softlifting.

Als dritter Vorzug von Silhouette Soft wäre noch die lange Haltbarkeit zu nennen. Die Ergebnisse sind oft auch nach 2 Jahren noch sichtbar.

Anwendungsgebiete für SILHOUETTE SOFT

Silhouette Soft eignet sich für viele Anwendungen. Darunter Herabsinken („Ptosis“) der Augenbrauen, Ptosis der Wangen, Ptosis von Kinn und Mundwinkeln sowie schlaffer Hals.

Softlifting eignet sich damit auch für alle Anwendungen, bei denen PDO Fäden eingesetzt werden. Da SILHOUETTE SOFT aber preislich über einem PDO Fadenlifting liegt, ist es auch eine Kostenfrage, welche Technik angewendet wird. Ich empfehle meinen Patienten in München Silhouette Soft immer dann, wenn der erzielbare Erfolg die Mehrkosten rechtfertigt.

Ein „Bella Hadid Browlift“ etwa ist nur mit Silhouette Soft Fäden optimal möglich. Selbst die stärksten PDO Fäden reichen hier nur für subtile Effekte. Und auch das oft nur dann, wenn mit Botox vorbehandelt wird. Mit Silhouette Soft sind aber überzeugende Ergebnisse mit individuellen Looks möglich. Zudem mit langer Haltbarkeit.

Wie wirken SILHOUETTE SOFT Fäden?

Softlifting mit Silhouette Soft wirkt auf zweifache Weise:

  1. Die Fäden stimulieren die Bildung von neuem Kollagen in der Haut. Die Wirkung ist von Dauer. Selbst wenn die Fäden selbst resorbiert sind, bleiben das neue Kollagen erhalten. Und sorgt so für eine anhaltende Straffung.
  2. Auf Silhouette Soft Fäden befinden sich kleine Kegel. Sie verankern die Fäden im Gewebe. Das Prinzip ist das gleiche wie bei PDO Fäden mit Widerhaken. Aber der Gewebewiderstand ist deutlich größer und damit die Verankerung sehr viel fester.

Sowohl die Kegel als auch die Fäden wachsen ins Gewebe ein. Das erzeugt den Lifting-Effekt. Im Verlauf mehrerer Monate lösen sie sich dann auf und werden vom Körper resorbiert. Dank der neu gebildeten Kollagenbrücken bleibt der Straffungseffekt noch mehrere Monate lang erhalten. Selbst, wenn Fäden und Kegel bereits aufgelöst sind.

Zu sehen sind ein Silhouette Soft Faden und ein bidirektionaler PDO COG Faden in der Vergrößerung. Es ist leicht zu erkennen, dass der Silhouette Soft Faden sehr viel mehr Gewebewiderstand erzeugt. Softlifting ermöglicht dadurch wesentlich anspruchsvollere Liftings als die Behandlung mit PDO Fäden.
Silhouette Soft Fadenlifting in 1-2 Stunden

Wie läuft ein softlifting ab?

Ein Silhouette Soft Lifting dauert inkl. Vorbereitung 90–120 Minuten. Der Eingriff findet unter örtlicher Betäubung statt und ist weitgehend schmerzfrei.

Das Verlegen der Fäden erfolgt auf den Millimeter genau. Die Behandlung beginnt daher mit der exakten Markierung der Eintritts- und Austrittspunkte. Nach gründlicher Reinigung und Desinfektion werden die Fäden mithilfe dünner Nadeln im Unterhautfettgewebe verlegt. In einer Tiefe von ca. 5 mm.

SILHOUETTE SOFT Fadenlifting - Wangen und Augenbrauen
Vorbereitung eines Silhouette Softlifting. Die weißen Linien markieren den Verlauf der Fäden. An den blauen Punkten treten die Kanülen ein und aus. Die Zahlen 8 und 12 stehen für die Anzahl der verwendeten Kegel.

Beim Silhouette Softlifting wird die Nadel unter der Haut von der Einstich- bis zur Austrittsstelle durchgezogen. Der Faden wird ausgerichtet, hinter der Austrittsstelle abgeschnitten und das Ende unsichtbar unter der Haut platziert.

Das andere Fadenende wird dann mit der zweiten Nadel eingeführt und verlegt. Die auf Silhouette Soft Fäden aufgereihten Kegel zeigen in entgegengesetzte Richtung. Das ermöglicht eine starke Straffung. Patienten können das Ergebnis während der Behandlung begutachten und nach ihren Wünschen beeinflussen.

Am Ende werden die Ein- und Austrittslöcher mittels Wundpflaster (sogenannten „Steristrips“) versiegelt und die Fäden fixiert. Die Pflaster müssen 3 Tage lang getragen werden.

Was ist nach eineM SILHOUETTE SOFTLIFTING zu beachten?

Die Nachsorge eines Silhouette Softlifting läuft wie folgt ab:

  • Nach Abschluss der Behandlung werden behandelte Areale circa 10 Minuten lang mit Kühlpackungen gekühlt.
  • Ein- und Austrittsstellen der Fäden sollten 5 Tage lang mit antibiotischer Salbe versorgt werden, um Infektionen zu vermeiden.
  • Spannungsgefühle, die an einen Muskelkater erinnern, treten in den ersten Tagen nach der Behandlung häufig auf. Übliche Schmerzmittel wie Ibuprofen 400 oder 600 mg helfen gut dagegen. Die Schmerzen können eine Woche lang anhalten, in seltenen Fällen auch zwei.
  • In den ersten 2 Wochen nach der Behandlung sollten Sie auf Massagen, direkte Sonne und Solarium verzichten. Zudem schlafen Sie, wenn möglich, auf dem Rücken.
  • Sport, Sauna, Hammam, Massagen und Grimassen jeglicher Art müssen 3 Wochen lang vermieden werden. Ebenso Zahnarztbesuche, bei denen Sie den Mund weit öffnen müssen.

Ein Silhouette Fadenlifting zieht zwar keine Ausfallzeit nach sich. Sie sind aber auch nicht gleich wieder voll gesellschaftsfähig. Die Einschränkungen sind einerseits nötig, um die Heilung zu fördern; andererseits, um den Behandlungserfolg nicht zu gefährden. Auch die Wundpflaster müssen getragen werden, um die frisch verlegten Fäden zu fixieren. Idealerweise planen Sie die Behandlung so, dass sie nicht mit wichtigen Terminen kollidiert.

Wann werden die Ergebnisse sichtbar?

Nach der Behandlung mit SILHOUETTE SOFT ist eine erste Straffung sofort sichtbar. Das endgültige Resultat stellt sich nach und nach ein und ist nach 3–6 Monaten voll sichtbar. Der Effekt kann mit Hyaluron verstärkt oder nuanciert werden. Das Ergebnis hält danach etwa 18–24 Monate lang.

Keine ernsten Nebenwirkungen bei Softlifting

Risiken und nebenwirkungen

Das Nebenwirkungsprofil von Silhouette Soft ähnelt dem eines PDO Fadenlifting: Zugschmerzen und Dehnungsgefühlen nach der Behandlung sowie zeitweisen Schwellungen und Blutergüssen sind während mehrere Tage normal, vergehen dann aber wieder. Sie schränken einen im Alltag ein, wenngleich sie nicht zu einer echten „Downtime“ führen. Beim Essen und bei Grimassen müssen behandelte Patienten vorsichtig sein, auf Sport und heftige Bewegungen sollte ein paar Tage lang verzichtet werden. Zahnarztbesuche sollten verschoben werden. Das dient einerseits dem Patientenkomfort, verhindert aber andererseits, dass Fäden verrutschen oder reißen, bevor sie sich in das Gewebe integriert haben.

Trotz aller Vorsicht können Fäden aber wandern. Sie reichen dann mit einem Ende aus der Haut heraus, oder sind plötzlich in der Mundhöhle spürbar. Derartige (seltene) Komplikationen klingen zwar spektakulär, sie sind es aber nicht. Meist reicht es aus, die Fadenenden abzuschneiden. In komplexeren Fällen wird das abgerissene Fadenende komplett entfernt.

Wann wird SILHOUETTE SOFT nicht empfohlen?

Die Behandlung ist kontraindiziert bei Unverträglichkeit gegen die verwendeten Materialien. Zudem bei akuter Infektion oder Vorliegen einer Autoimmunkrankheit. Bei der gleichzeitigen Einnahme eines blutverdünnenden Medikaments ist keine Lifting-Technik empfehlenswert, auch kein Softlifting. Die Medikation sollte, wenn möglich 14 Tage vor einer Behandlung abgesetzt werden. Ein Silhouette Softlifting wird außerdem bei starkem Gewebeüberschuss nicht zum Erfolg führen. In diesem Fall hilft nur ein chirurgisches Facelift.

Preise für Silhouette Softlifting bei LIPS and SKIN (Richtwerte)

SILHOUETTE SOFT Kosten

Ein Silhouette Softlifting wird nach der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) abgerechnet. Der Preis richtet sich dabei nach der Anzahl der Fäden und den Umständen des Einzelfalls. Als ungefähre Richtwerte für Silhouette Kosten kann ich nennen:

  • Circa 620–800 Euro für ein Softlifting mit 2 Silhouette Soft Fäden (1x pro Seite). Das entspräche einem Augenbrauen-Lifting.
  • Circa 1800–2200 Euro für ein Softlifting mit 6 Silhouette Soft Fäden (3x pro Seite). Das entspräche einem Wangenlifting mit Straffung der Nasolabialfalte oder der Unterkieferkontur (Jawline). 6 Fäden werden auch für ein Halslifting benötigt.
  • Circa 2900–3200 Euro für ein komplettes Softlifting des Gesichts (10 Silhouette Soft Fäden)
  • Circa 3700–4000 Euro für ein komplettes Softlifting von Gesicht und Hals (12 Silhouette Soft Fäden)

Für eine Softlifting-Beratung (30 Minuten) berechne ich pauschal 75 €.

Lips and Skin Logo

Attraktiv in jedem Alter

LIPS and SKIN Ästhetische Medizin

Dr. med. Eva Maria Strobl
Herzog-Heinrich-Straße 34
80336 München