PRP Behandlung

Eigenbluttherapie zur Regeneration der Haut

PRP für einen ebenmässigen teint

Die PRP-Behandlung (PRP steht für Platelet Rich Plasma, plättchenreiches Plasma) ist eine Eigenbluttherapie für Gesicht, Hals und Dekolleté. Die Therapie, in Kombination mit Microneedling auch bekannt als „Vampir Lifting“, regeneriert die Haut, mildert Augenringe und sorgt für einen langanhaltend frischen Teint. Auch die Haare können durch eine PRP-Behandlung wieder zum Wachsen angeregt werden.

PRP ist eine innovative Methode der Gesichtsbehandlung, da sie ohne körperfremde Inhaltsstoffe („Cosmeceuticals“) auskommt. Stattdessen werden Wachstumsfaktoren und Stammzellen, die im Blutplasma enthalten sind, extrahiert und in konzentrierter Form wieder injiziert. Neben seiner Wirksamkeit erweist sich die PRP-Behandlung damit auch als besonders schonend und risikoarm, da aufgrund der Abwesenheit körperfremder Wirkstoffe weder allergische Reaktionen noch sonstige Nebenwirkungen zu befürchten sind. Der Verzicht auf kosmetische Präparate ermöglicht zudem niedrige PRP Kosten.

Eine regelmäßige PRP-Behandlung beugt der Entstehung von Falten vor und sorgt für ein dauerhaft schönes Hautbild. In der Kombination mit Microneedling erweist sich die Eigenbluttherapie als besonders effektiv in der Geweberegeneration und Kollagen-Neubildung.

Erfahren Sie nachfolgend alles über die PRP Behandlung bei Dr. med. Eva Maria Strobl in München.

Kompetenz in Eigenbluttherapie mit PRP

ihre vorteile bei dr. strobl

qualität dank spezialisierung

Langjährige Erfahrung mit der PRP-Behandlung

Ausreichend Zeit und volle Aufmerksamkeit auf Patienten

Eine entspannte Atmosphäre in zentraler Lage in München

Direkte Erreichbarkeit über Handy und E-Mail in der Nachbetreuung

Fair kalkulierte Kosten für die PRP-Behandlung

Das Wichtigste zur Eigenbluttherapie mit PRP in aller Kürze

PRP-Behandlung auf einen blick

Dauer:als Injektion 60min, als Needling 90-120min
Wirkung hält:6–12 Monate, nach 2–4 Wiederholungen
Betäubung:oberflächlich (Lidocain-Creme)
Ausfallzeit:keine, aber nach Needling starke Rötungen für 2–3 Tage
Preis:ab ca. 360 € als Injektion, ab ca. 450 € als Needling
Die genannten Preise sind Richtwerte, die individuellen Kosten werden nach GOÄ abgerechnet. PRP Kosten werden in der Regel nicht von GKV oder PKV erstattet.
Lesen Sie auch diese Artikel zur PRP Behandlung im Blog

blogartikel zu PRP

Eigenbluttherapie für schöne Haut

wann PRP-Behandlung?

Die PRP Behandlung ist eine Eigenbluttherapie für die Verbesserung des Hautbildes. Auch Augenschatten lässt sich damit gut behandeln. PRP steht für „plättchenreiches Plasma“. Die Plättchen, um die es dabei geht, sind die Blutplättchen. Die Thrombozyten im menschlichen Blut.

PRP Unterspritzung gegen Augenschatten
PRP Unterspritzung gegen Augenschatten

Thrombozyten enthalten sogenannte „Wachstumsfaktoren“, die einen wichtigen Teil unserer natürlichen Selbstheilungskräfte ausmachen. Sie reparieren verletztes Gewebe, beschleunigen die Regeneration der Zellen und lindern Schmerzen. Die Eigenbluttherapie mit PRP macht sich die Wachstumsfaktoren zunutze, um die Haut zu regenerieren und Unebenheiten auszugleichen.

Die PRP Behandlung kommt ohne Chemie aus

In der PRP Behandlung wird das plättchenreiche Plasma dem Körper in hoher Konzentration zugeführt. 3–5-mal höher, als im normalen Blut enthalten. Die Eigenbluttherapie mit PRP beruht darauf, dass eine höhere Konzentration an Thrombozyten ein lokales Übergewicht von Wachstumsfaktoren im behandelten Areal erzeugt wird. Das lässt sich für viele therapeutische Anwendungen nutzen, z.B. um die Heilung von Knochenbrüchen oder Gelenkschäden zu beschleunigen. Und auch für kosmetische Zwecke, um die Zellregeneration anzuregen. Und damit das Hautbild zu verbessern, Fältchen zu mildern und einen sanften „Glow“ ins Gesicht zu zaubern.

Die PRP Behandlung erzielt bei regelmäßiger Anwendung sichtbare Ergebnisse ohne Chemie. Sie nutzt nur die Heilkräfte des eigenen Körpers. Die Abwesenheit körperfremder Stoffe macht sie gut verträglich. Allergische Reaktionen sind bei einer reinen Eigenbluttherapie nahezu ausgeschlossen. Der konsequente Verzicht auf Chemie macht PRP ebenso effektiv wie risikoarm. Und er hält PRP Kosten im Rahmen.

Vampir lifting

Die PRP Behandlung kann als Injektion erfolgen oder in Form eines Microneedling. Für letzteres hat sich der Begriff „Vampir Lifting“ eingebürgert. Kombiniert man PRP mit einem Needling, dann können die positiven Effekte der Eigenbluttherapie noch gesteigert werden.

PRP kann auch per Microneedling in die Haut eingebracht werden. Diese Behandlung ist bekannt unter dem Namen „Vampir Lifting“.
PRP Behandlung als Microneedling (Vampir Lifting).

Die tausendfachen Einstiche, die das Needling erzeugt, führen nämlich zu kleinen Verletzungen unter der Haut. Dadurch kommt der Heilungsprozess des Körpers in Gang. Neue Kollagen– und Elastinfasern werden gebildet. Kollagen ist der Hauptbestandteil des Bindegewebes und mitverantwortlich für die Festigkeit und Elastizität der Haut. Außerdem ermöglicht Microneedling, dass es gezielt und kontrolliert in bestimmten Hautschichten zu Schrumpfungen und damit zur Hautstraffung kommt. Für sich allein genommen, ist Microneedling somit eine effektive Anti-Aging-Therapie. Sie nutzt das Prinzip, dass der Körper im Rahmen seines Selbstheilungsprozesses Wachstumsfaktoren bereitstellt, um neues Gewebe zu produzieren.

Durch die Kombination mit der PRP Behandlung werden die nötigen Wachstumsfaktoren in hoher Konzentration bereitgestellt. In deutlich höherer Konzentration, als sie der Körper selbst verfügbar machen könnte. Als PRP gelangen sie durch die zahlreichen Mikrokanäle, die das Needling in die Haut gestochen hat, mühelos in die tiefen Schichten der Haut. Dorthin also, wo sie ihre regenerative Wirkung erbringen sollen.

Die Kombination aus Microneedling und PRP Behandlung ist meiner Meinung nach die effektivste und gleichzeitig risikoärmste Gesichtsbehandlung. Ich selbst nutze sie regelmäßig.

PRP Behandlung gegen Haarausfall

Die regenerative Wirkung von PRP macht man sich auch in der Therapie von Haarausfall zunutze. Bei Haarausfall spielt die Unterversorgung der Haarfollikel mit Zellnährstoffen oft eine wichtige Rolle. Die PRP Behandlung kommt dabei sowohl begleitend zu Haartransplantationen zur Anwendung, als auch eigenständig in der Haarwurzelbehandlung. Klinisch nachgewiesen ist die Fähigkeit von PRP, Haarfollikel zu neuem und vermehrtem Wachstum anzuregen. Das reicht in vielen Fällen dafür aus, um Haarausfall zu bremsen oder zeitweilig zu stoppen. Ebenso kann nach einer Haartransplantation das Einwachsen der Follikel begünstigt werden. Was die PRP Behandlung aber nicht vermag, ist bereits verlorenes Haar wieder zu ersetzen.

Wie oft muss die Behandlung wiederholt werden?

Die regelmäßige Wiederholung steigert den Erfolg der PRP Behandlung beträchtlich. Sowohl bei der Anwendung im Gesicht als auch in der Therapie gegen Haarausfall. Ich empfehle nach der ersten Sitzung 2–3 Folgebehandlungen im Abstand von jeweils 6–8 Wochen. Danach eine Auffrischung alle 3–6 Monate.

Eigenbluttherapie mit PRP im Selbstversuch

video PRP Behandlung + Needling

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Video zeigt meine erste eigene PRP Behandlung in allen Schritten. Von der Blutabnahme über die Aufbereitung des PRP bis zum Needling. Das Needling selbst durchläuft mehrere Stufen mit Peeling und abschließender Detox-Maske, die optional sind.
PRP Behandlung in 5 Schritten

behandlungsablauf PRP

Die PRP Behandlung läuft in meiner Praxis in München nach einem Schema in fünf Schritten ab. Da für PRP oft eine oberflächliche Betäubung mit Lidocain-Creme erforderlich ist, und diese rund 30 Minuten Einwirkzeit benötigt, dauert sie alles in allem relativ lange. Besonders dann, wenn sie mit einem Needling kombiniert wird. Da mir der Patientenkomfort aber wichtig ist, nehme ich mir dafür ausreichend Zeit.

Konsultation

Im ersten Schritt erfolgt eine genaue Erörterung der Ausgangssituation und der ästhetischen Ziele des Patienten. Was soll mit der PRP Behandlung erreicht werden? Ist das Ziel realistisch? Wie hoch sind die Kosten? Was sind die Risiken? Gibt es alternative Methoden, die besser geeignet oder kostengünstiger wären? Gibt es Kontraindikationen, die beachtet werden müssen? Werden alle Fragen zufriedenstellend beantwortet, dann unterschreibt der Patient eine Einwilligung zur PRP Behandlung und eine Honorarvereinbarung. Diese hält die Kosten der Behandlung verbindlich fest. Nachträgliche „Überraschungen“ sind ausgeschlossen. Dieser Schritt dauert bei Erstpatienten 15–30 Minuten.

REINIGUNG und LOKALANÄSTHESIE

Um die Einwirkzeit der Anästhesiecreme produktiv zu nutzen, trage ich sie gleich nach der Konsultation auf das gründlich gereinigte und desinfizierte Behandlungsareal auf. Um die Wirksamkeit der Creme zu erhöhen, belege ich die eingecremten Behandlungszonen mit einer okkludierenden Plastikfolie. Dieser Schritt dauert alles in allem 5 Minuten.

blutabnahme und aufbereitung

Als Nächstes entnehme ich dem Patienten aus der Armvene eine Blutprobe von 15-30ml. Das Blut wird anschließend zentrifugiert, um das Plasma mit den Blutplättchen von den restlichen Blutbestandteilen zu trennen. Das PRP wird in mehrere Spritzen abgezogen. Dieser Schritt dauert rund 15 Minuten.

Unterspritzung oder Needling

Nach Ablauf der Einwirkzeit wird die Behandlungszone von der Lidocain-Creme gereinigt. Die eigentliche PRP Behandlung geht relativ schnell, wenn injiziert wird. Dann dauert sie in der Regel nicht länger als 15 Minuten. Wird hingegen die Eigenbluttherapie mit einem Needling kombiniert, dann sind 30–45 Minuten zu veranschlagen. Die PRP Behandlung der Haare, selbst wenn als Needling (mit Dermaroller) vorgenommen, dauert ebenfalls rund 15 Minuten.

Nachsorge und Kontrolle

Nach Unterspritzung oder Needling folgt ein gemeinsamer Blick in den Spiegel, ein kurzer Check, ob alles okay ist und das Ergebnis den Erwartungen entspricht – fertig. Aufgrund der Vielzahl an Einstichen wird Ihre Haut stark gerötet sein, besonders in der Variante Microneedling. Auch Hämatome sind möglich. Die Spuren der Behandlung können 1–3 Tage deutlich sichtbar bleiben. Das sollten Sie in ihrer Terminplanung berücksichtigen. Kontrolltermine vor Ort in der Praxis sind nach einer PRP Behandlung meist nicht nötig. Gleichwohl bleiben wir aber in Verbindung, um den Heilungsprozess zu überwachen und bei Komplikationen sofort reagieren zu können.

Richtwerte für PRP Kosten in meiner Praxis

was kostet die PRP Behandlung?

BehandlungRichtpreis in € (inkl. MwSt)
PRP (Injektion) im Gesicht360
Vampirlifting (PRP + Microneedling) im Gesicht450
Vampirlifting in Gesicht, Hals und Dekolleté550
PRP gegen Haarausfall (Injektion)360
PRP gegen Haarausfall (Dermaroller)390
Beratungsgespräch75
Die genannten Preise für die PRP Behandlung sind Richtwerte. Individuelle Kosten werden stets nach der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) abgerechnet. Sie können deshalb von den genannten Richtwerten abweichen. Bitte beachten Sie, dass Ihnen die Krankenkasse PRP Kosten in der Regel nicht erstatten.
Was Patienten über die PRP Behandlung wissen wollen

oft gestellte fragen

Was sollte vor und nach einer PRP Behandlung beachtet werden?

Sie sollten schon 14 Tage vor der Eigenblutbehandlung mit PRP keine blutverdünnenden Medikamente nehmen, etwa Aspirin. Unmittelbar vor der Behandlung empfiehlt es sich, auf schweres, fettreiches Essen zu verzichten. Dies trägt meinen Erfahrungen nach dazu bei, dass sich wenig entzündungsfördernde Stoffe in Ihrem Blutkreislauf befinden. Nach der Behandlung sollten Sie direkte Sonneneinstrahlung meiden und ausreichend UV Schutz tragen. Wenn Sie die Eigenblutbehandlung mit PRP mit einem Microneedling kombiniert haben, dann sollten Sie während der Tage nach der Behandlung unbedingt auch für reichlich Feuchtigkeit an den behandelten Hautpartien sorgen.

Wann darf eine PRP Behandlung nicht gemacht werden?

Absolute Kontraindikationen für die Eigenbluttherapie mit PRP sind: Blutplättchen-Dysfunktionssyndrom, Thrombozytopenie (Blutplättchenmangel), hämodynamische Instabilität, akute Sepsis, lokale Entzündung im Behandlungsareal. Relative Kontraindikationen sind: Kortikosteroid-Injektion an der Behandlungsstelle innerhalb eines Monats vor Behandlung, systemischer Kortikosteroid-Einsatz 2 Wochen vor der Behandlung, Fieber/Krankheit bis zu 3 Tage vor der Behandlung, Krebserkrankung, Hämoglobin <10 g/dL, Anzahl der Blutplättchen <105/μL.

Übernimmt die Krankenversicherung PRP Kosten?

Sie sollten im Vorfeld mit Ihrer Kranken- oder Unfallversicherung prüfen, ob sie die Kosten einer PRP Behandlung ganz oder teilweise übernimmt. Im Regelfall werden Krankenkassen und private Krankenversicherungen die Kosten einer kosmetischen Eigenblutbehandlung mit PRP nicht übernehmen. Aber es gibt Ausnahmen. Fälle in meiner Praxis, in denen Versicherungen die PRP Kosten übernommen haben, bezogen sich zum Beispiel auf die Narbenbehandlung nach einem Hundebiss im Gesicht durch eine Unfallversicherung. Sowie auf die Behandlung von Aknenarben mittels PRP und Needling durch eine private Krankenversicherung. Ob sich die Krankenkasse an den Kosten einer PRP Behandlung der Haare beteiligt, wäre für den Einzelfall zu prüfen. Im Normalfall sollten Sie aber davon ausgehen, dass Sie PRP Kosten einer Haarbehandlung selbst tragen müssen.

Lips and Skin Logo

Attraktiv in jedem Alter

LIPS and SKIN Ästhetische Medizin

Dr. med. Eva Maria Strobl
Herzog-Heinrich-Straße 34
80336 München