Mein Vampir Lifting Erfahrungsbericht

Dr. Eva Maria Strobl: Meine persönlichen PRP Erfahrungen

Ewa Jürgens und ich nach der Microneedling-Behandlung

Vor einigen Tagen habe ich in Zusammenarbeit mit meiner Kosmetikerin Ewa Jürgens ein Vampir Lifting im Gesicht an mir selbst durchgeführt.

Geht das überhaupt? Ja, das geht, Ewa und ich haben uns sehr gut ergänzt. Das Video hierunter beweist es. Es wurde in unserer Praxis für Ästhetische Medizin in München aufgenommen, und dafür haben wir weder Kosten noch Mühen gescheut. 🙂

Ich habe meinen Erfahrungsbericht in die folgenden Abschnitte unterteilt, zu denen man von hier aus per Klick direkt springen kann:

Vampir Lifting, PRP im Gesicht, Plasma Lifting?

LIPS and SKIN Infographik: Woraus besteht PRP?

Was ist PRP? Der Teil des Blutplasmas, der nach der Zentrifugation Thrombozyten in hoher Konzentration enthält.

An anderer Stelle habe ich schon ausgeführt, dass ich für das Vampir Lifting den medizinisch korrekten Ausdruck „PRP Behandlung im Gesicht“ bevorzuge. PRP steht für „Platelet Rich Plasma“, zu deutsch thrombozytenreiches Plasma. Das ist der Teil des Blutes, in dem die Blutplättchen konzentriert sind, die viele körpereigene Heil- und Wachstumsstoffe enthalten. Das Vampire Lifting ist also eine Eigenbluttherapie.

Wenn ich im Folgenden daher auch „PRP Erfahrungsbericht“ oder „PRP Erfahrungen im Gesicht“ schreibe, dann ist trotzdem weiterhin vom Vampir Lift die Rede.

„Plasma Lifting“ ist hingegen ein Begriff, den ich nicht gerne gebrauche, obwohl er durchaus im Umlauf ist. Er bezieht sich offenkundig auf das Blutplasma, aus dem das PRP gewonnen wird. Jedoch gibt es in der ästhetischen Medizin apparative Techniken, Laser-Geräten nicht unähnlich, die ebenfalls ein „Plasma Lifting“ zum Ziel haben. Die Verwechslungsgefahr scheint mir daher bei diesem Begriff zwangsläufig, weshalb ich ihn mit Bezug auf die PRP Therapie nicht verwende.

Sinnvolle Kombination: Vampir Lift und Microneedling

Im ersten Video machen Ewa und ich das Vampir Lift in Kombination mit einem medizinischen Microneedling. Das Microneedling ist dem Protokoll nach nicht unbedingt Bestandteil des Vampir Lifts, aber es macht medizinisch Sinn, beide Behandlungen in einer Sitzung zu kombinieren.

Sowohl das Microneedling als auch das PRP im Gesicht zielen nämlich auf die Selbstheilungskräfte des Körpers ab, das eine aktiviert sie und das andere verstärkt sie. Wie ist das zu verstehen?

Microneedling erzeugt durch tausende feine Nadelstiche Mikroverletzungen unter der Haut. Von außen zwar nicht sichtbar, aktivieren diese aber in den tieferen Hautschichten die Wundheilung des Körpers, an deren Endpunkt der Aufbau neuer Kollagenfasern und damit die Verjüngung der Haut steht.

Und was fördert und beschleunigt diese Wundheilung und damit den Aufbau neuer, junger Hautschichten? Genau: Das thrombozytenreiche Plasma, das aus dem Eigenblut des Patienten gewonnen wird. Die Wachstumsstoffe, die der Körper für die Wundheilung und Gewebeverjüngung benötigt, werden ihm durch das PRP in 2-3 fach stärkerer Konzentration zugeführt, als er es selbst zur Verfügung stellen kann. Und das wirkt!

Microneedling und PRP aus dem Eigenblut des Patienten ergänzen sich also für ein Vampir Lifting optimal. Wenn man die höheren Kosten für die Behandlung nicht scheut, weil das Microneedling preislich dazukommt, dann ist meine Empfehlung es unbedingt so zu machen.

Wer mag kann meinen Bericht auch anders herum lesen. So, dass er meine Microneedling Erfahrungen wiedergibt, bei denen „halt auch“ PRP im Gesicht verwendet wurde, wodurch das Ganze dann zu einem „Vampir Lifting“ wurde. Das kommt auf exakt dasselbe heraus.

Sämtliche Tipps und Hinweise, die ich nachfolgend gebe, insbesondere zur Vorbereitung und Betäubung, beziehen sich tatsächlich eher auf das Microneedling. Wer sich das Video anguckt und bei Blutabnahmen nicht gleich ohnmächtig wird, der wird mir zustimmen, dass das Microneedling eindeutig der invasivere Teil der Behandlung ist, bei dem es auch mehr zu beachten gibt.

Das ist übrigens mit ein Grund, warum ich in diesem Erfahrungsbericht so gut wie gar nicht auf die Blutabnahme und die Plasma-Gewinnung eingehe. Das scheinen mir doch eher recht banale Vorgänge, die so ziemlich jeder kennt und von denen es nichts groß an Erfahrungen zu berichten gibt. Falls Sie sich aber dafür interessieren, dann können Sie hier die einzelnen Schritte der Plasmagewinnung  bei der PRP Behandlung nachlesen.

Medical Needling vs Kosmetisches Needling

LIPS and SKIN Infographik: Aufbau und Dicke der Haut im GesichtWichtig allerdings, dass es das richtige Needling sein muss, sprich: in ausreichender Tiefe gearbeitet wird, um die Kollagensynthese anzuregen. Die üblicherweise von Kosmetikstudios abgedeckten 0,3-0,5mm reichen dafür nämlich nicht aus.

Das Needling muss in der Lage sein, intradermale Blutungen hervorzurufen, damit den Wundheilungsprozess auszulösen und die Kollagensynthese zu stimulieren. Dazu sind regelmäßig Needling-Tiefen von mindestens 0,75mm erforderlich, besser aber noch 1-1,3mm.

In diesen Tiefen, in denen die Nadeln weit in die Dermis eindringen, dürfen aber nur Ärzte arbeiten, wie der Name „Medical Needling“ andeutet. Das Vampir Lifting, wie es diesem Erfahrungsbericht zugrunde liegt, ist somit etwas, dass Sie nur in spezialisierten Arztpraxen erhalten bzw in Kosmetikstudios, die unter ärztlicher Aufsicht arbeiten (wie bei LIPS and SKIN).

Woran erkennen Sie ein Medical Needling? Sie erkennen es vor allem an 2 Dingen:

  1. Sie werden es ohne Betäubung als sehr schmerzhaft empfinden und vermutlich gar nicht aushalten.
  2. Beim Medical Needling zeigen sich die charakteristischen, punktförmigen Blutungen an der Hautoberfläche, die aus den oberen Schichten der Dermis stammen (sogenannte petechiale Blutungen). Diese Blutungen sind harmlos und stammen nur aus den oberen Kapillargefäßen der Dermis. Doch wenn sie nicht stattfinden, dann ist das therapeutische Ziel des Needlings, die Kollagensynthese, nicht erreichbar.

Gleichwohl kann auch ein Kosmetisches Needling seinen Zweck erfüllen, vor allem den, Wirkstoffe bis an die oberen Schichten der Dermis zu transportieren. Dafür gibt es zahlreiche kosmetische Anwendungen, aber auch medizinische wie zum Beispiel Micro BOTOX.

Wenn Sie mehr über die Wirkungsweise des Microneedlings erfahren wollen, dann lesen Sie dafür bitte hier weiter.

Vampir Lift als Teamwork

Wir haben in der Vergangenheit zwar schon einiges zu Vampir Lifting veröffentlicht, auf Facebook oder hier im Blog; aber mit einem Video können wir den kompletten Ablauf einer PRP Behandlung im Gesicht natürlich noch viel besser dokumentieren. Das Web ist zwar bereits voll mit Fotos und Clips über PRP Erfahrungen aus aller Herren Länder, insbesondere den USA. Aber dennoch wollten wir einmal zeigen, wie wir das Vampir Lift praktizieren, nämlich als Teamwork von Ärztin und Kosmetikerin.

Interessanter Weise scheint diese Art der Zusammenarbeit noch nicht weit verbreitet, meine Kollegin Ewa und ich stoßen immer wieder auf erstaunte Gesichter, wenn wir davon erzählen. Auf der letzten „Medical Beauty“-Messe von REVIDERM hatten wir dazu sogar unseren eigenen Workshop, in dem wir unsere Zusammenarbeit beim PRP im Gesicht demonstrierten. Für uns ist es das Normalste der Welt, die besonderen Fähigkeiten, die wir beide in unsere Praxis einbringen, in derartigen Behandlungen zum Wohle des Patienten zu kombinieren. Unsere eigene Erfahrung mit der PRP Therapie spricht jedenfalls sehr dafür, in der Mehrzahl der Fälle verbinden wir sie mit einem Microneedling und machen die Behandlung gemeinsam.

PRP im Gesicht als Selbstversuch

Meine Motivation ging aber noch weiter. Als Ärztin für ästhetische Medizin hat man es oft mit Therapien zu tun, die auf dem Papier und im Workshop gut klingen und deren Ergebnisse in den Youtube-Videos der Kollegen aus USA ganz beeindruckend aussehen. Von denen man aber nicht weiß, wie sie sich für die eigenen Patientinnen und Patienten eignen. Und ob sie tatsächlich etwas bringen. Wichtige Fragen bleiben offen, wie zum Beispiel die, ob es beim Vampir Lifting Nebenwirkungen gibt, mit denen man rechnen muss.

Therapien wie das Vampir Lifting lernt man nicht an der Uni und auch in begrenztem Umfang nur aus Lehrbüchern. Zumeist sind es Verfahren, die der ärztlichen Praxis entstammen und für die es kein einheitliches Protokoll gibt. Meiner Erfahrung nach macht es der eine dann so, der andere so. Trifft man Kolleginnen und Kollegen aus der Ärzteschaft auf Fortbildungsveranstaltungen, dann lautet die erste Frage in der Kaffeepause auch oft: „Wie machen Sie das eigentlich?“

Insofern handelt es sich bei dem im Video dokumentierten Vampir Lift also um einen echten Selbstversuch nach dem Motto: „Schluck deine eigene Medizin!“ So habe ich es bei den meisten Behandlungen, die wir anbieten, gehandhabt. Sind meine eigenen Erfahrungen positiv, dann biete ich sie gerne meinen Patientinnen und Patienten an. Sind sie es nicht, dann rede ich ihnen eine solche Behandlung zwar nicht unbedingt aus, weise sie aber im Beratungsgespräch daraufhin, dass meine eigene Erfahrung nicht unbedingt positiv war.

Ohne den Rest des Beitrags vorwegnehmen zu wollen: Meine eigene Vampir Lifting Erfahrung war durchwegs positiv, sodass ich die Behandlung guten Gewissens jedermann empfehlen kann.

Vampir Lifting vorher – nachher Bilder

Was Ewa und ich nicht machen wollten, waren die üblichen Fotos à la „Vampir Lifting vorher nachher“. Aus gutem Grund, denn niemandem soll suggeriert werden, dass das die positive Wirkung von Patient zu Patient gleich und damit quasi „garantiert“ ist. Gerade bei Behandlungen wie Vampir Lifting sind eine Reihe höchst individueller Faktoren am Wirken. Das Verfahren beruht schließlich auf nichts anderem als den Heil- und Wachstumskräften des eigenen Körpers. Und da können die Dinge von Person zu Person variieren und die Ergebnisse unterschiedlich ausfallen. Mutter Natur ist nicht bis ins kleinste Detail berechenbar.

Zudem ist der Prozess nicht standardisiert: Blutabnahme, Zentrifugieren, Plasmagewinnung – über verschiedene Stufen hinweg können Variationen ins Spiel kommen, die konkrete Ergebnisse von Fall zu Fall anders gestalten. Ich habe mit Vampir Lifting Erfahrungen gemacht, die andere vielleicht überhaupt nicht gemacht haben und womöglich auch nie machen werden.

Gewiss mögen Vampir Lifting vorher-nachher Bilder eine große Anziehungskraft auf manche Interessenten ausüben. Oft genug wurde ich zwischenzeitlich von Leserinnen und Lesern dieses Beitrags danach gefragt. Abgesehen von der rechtlichen Situation, die meiner Auffassung nach solche Darstellungen in Deutschland verbietet, weise ich aber noch einmal darauf hin, dass sich die Aussagekraft derartiger Aufnahmen aus den oben genannten Gründen in Grenzen hält.

Ein weiterer Aspekt, der meines Erachtens gegen vorher-nachher Bilder ganz generell spricht, liegt in der nicht überprüfbaren Unverfälschtheit. Im Internet und in den Social Media wird heute an allen Ecken und Enden „gephotoshopped“ was das Zeug hält, und ich möchte noch nicht einmal in die Nähe eines solchen Verdachts begeben.

Daher, sehr geehrte Leserinnen und Leser, halten Sie sich wegen derartiger Darstellungen bitte an die zahllosen Anbieter aus anderer Herren Länder, insbesondere den USA. Soweit es mich und die Darstellung meiner eigenen Erfahrungen betrifft, möchte ich über die beiden Videos und die Fotos in diesem Beitrag nicht hinausgehen. Ich hoffe auf Ihr Verständnis.

Meine Ausgangssituation: Hautbild, Augenringe, Vitiligo

Alle diese professionellen Überlegungen beiseite, was erhoffte ich mir für mich selbst und mein Aussehen? Microneedling ist ja an sich besonders geeignet für:

  • Die Verbesserung des Hautbildes:  Needling in Tiefen bis 1,5mm behebt oberflächliche Strukturschäden der Haut und glättet Linien und kleinere Fältchen.
  • Aknenarben: Microneedling in Tiefen zwischen 0,7mm und 1,3mm eignet sich hervorragend für die Behandlung atropher Narben, denn atrophe Narben haben während des Heilungsprozesses Kollagen verloren und können daher durch eine Stimulation der Kollagenbildung abgemildert werden.

Nun ist es bei mir als Ü50-Frau natürlich so, dass sich am Hautbild immer was verbessern lässt. Und Linien und Fältchen, gegen die ich mittels Vampir Lifting vorgehen könnte, habe ich zweifellos genug. Insofern erhoffte ich mir durch das Needling und die Eigenbluttherapie vor allem auf diesen Gebieten Erfolge. Auch wollte ich das Vampir Lifting gegen dunkle Augenringe ausprobieren. Medizinische Berichte, die ich von anderen Ärzten gelesen hatte, versprachen speziell bei Augenringen wahre Wunder.

Hingegen konnte ich an mir selbst das Vampir Lifting nicht gegen Aknenarben testen, weil ich schlicht keine habe. Im Prinzip ist mein Gesicht wunderbar glatt, von ein paar großen Poren und altersbedingten Falten und Linien abgesehen. In Sachen Narbenverbesserung gibt es in meinem Gesicht daher weder für Microneedling noch PRP Lifting irgendetwas zu tun.

Aber dafür habe ich ein anderes Problem: Seit meiner Jugend leide ich unter Vitiligo. Und im Gesicht zeigt sich das an einem sehr deutlichen hellen Fleck seitlich am Kinn. Wie Vitiligo-Patienten wissen, sind die Ursachen der Krankheit bis heute nicht geklärt. Daher ist die Vitiligo Behandlung mit schulmedizinischen Mitteln oft nicht erfolgreich, und die Aussichten auf Heilung sind in der Regel schlecht. Ich selbst habe einiges gegen Vitiligo unternommen, ohne je auf etwas zu stoßen, von dem ich sagen würde: das hilft wirklich.

Nun hatte ich aber Berichten indischer Ärzte entnommen, dass diese in der Vitiligo Behandlung mit Microneedling große Erfolge erzielen konnten. Die vorher-nachher Fotos, die sie in einem amerikanischen Journal publizierten, fand ich als Betroffene und Ärztin geradezu spektakulär. Sie zeigten nichts Weniger als die komplette Repigmentierung eines circa 2-Euro großen Vitiligo-Flecks nach 6 Monaten.

Daher hegte ich die (leise) Hoffnung, dass das Needling und das PRP im Gesicht bei mir ähnliche Erfolge als Vitiligo Therapie zeigen würden. Keine sehr große Hoffnung allerdings, denn bis auf die Veröffentlichung der indischen Kollegen hatte ich noch nie von dieser Möglichkeit gehört.

Meine Vampir Lifting Erfahrungen
  • Lokale Betäubung aller zu behandelnden Bereiche
  • Blutabnahme und PRP Gewinnung während der Einwirkzeit der lokalen Betäubung
  • Enzympeeling als Vorbereitung
  • Medizinisches Needling (1,5mm) an Gesicht, Hals und Dekolleté
  • Detox Mask
  • Reinigung
  • Post-Needling-Care-Kit während der folgenden 10 Tage

Die Behandlung nimmt gute 2 Stunden in Anspruch, inklusive Blutabnahme und lokale Betäubung.

Im Großen und Ganzen nicht, aber an einigen sensiblen Stellen ja. Wichtig ist, die zu behandelnden Stellen ausreichend lokal zu betäuben. So wird die Behandlung erträglich.

Klare Antwort: Nein! Das Needling in Tiefen von 1,5mm hinterlässt definitiv Rötungen, die auch am nächsten Tag noch deutlich sichtbar sind. Meine Empfehlung lautet daher: für den Tag der Behandlung und den Folgetag keine wichtigen gesellschaftlichen Termine einplanen.

In meinem Fall: Ja! Das Hautbild ist deutlich besser und man merkt bereits am nächsten Tag einen „Glow“, der einige Zeit anhält. Ich weiß natürlich, dass bleibender Erfolg eine regelmäßige Wiederholung der Behandlung alle paar Monate erfordert. Und das werde ich auch tun.

Microdermabrasion zur Vorbereitung

Ewa empfahl mir zur Vorbereitung auf das Vampir Lift eine ausführliche Mikrodermabrasion im Gesicht 2-3 Tage vor der Behandlung. Die Mikrodermabrasion dient zur Abtragung verhornter Hautschichten. In Vorbereitung auf das Needling wird damit erreicht, dass die Haut aufnahmefähiger gemacht wird und der Effekt des Vampir Liftings somit optimal zur Geltung kommen kann.

Im Nachhinein war das ein sehr guter Tipp und ich empfehle Ihnen, es genauso zu machen. Wenn es auch die Kosten des Vampir Lifts etwas erhöht, die bessere Wirkung ist es allemal wert.

Alternativ können Sie das Gesicht auch mit einem oberflächlichen Fruchtsäurepeeling vorbehandeln, das sollte einen ähnlich positiven Effekt erzielen. Eine dieser Methoden sollten Sie zur Vorbereitung jedenfalls in Erwägung ziehen. Wenn wir mit Patientinnen, die zum ersten Mal zu uns kommen, über ihre bisherigen Vampir Lifting Erfahrungen sprechen, dann gewinnen wie jedenfalls den Eindruck, dass eine gründliche Vorbereitung der Haut zur Entfernung überschüssiger Hornzellen oft vernachlässigt wird. Das beeinträchtigt die positive Wirkung des PRP aber merklich.

Rechtzeitig und ausreichend betäuben!

Wenn Sie wollen, dass Ihnen Ihr Vampir Lifting positiv in Erinnerung bleibt, dann beherzigen Sie unbedingt meinen Rat: Vor der Behandlung rechtzeitig die Betäubungscreme im Gesicht auftragen und lange genug einwirken lassen! Mindestens 30 min sind dafür zu veranschlagen.

Medizinisches Needling mit Einstichtiefen >0,5mm kann im Gesicht sehr schmerzhaft sein und ist es in der Regel auch. Vor allem an empfindlichen Stellen wie Stirn, Wange und Wangenknochen können Schmerzen auftreten. Unterschätzen Sie das nicht! Auch wenn Sie bereits kosmetische Needlings hinter sich gebracht haben und sich womöglich denken: „So schlimm war das doch gar nicht“, die größeren Einstichtiefen machen einen spürbaren Unterschied aus. Ihre Kosmetikerin war bisher bei Ihnen vielleicht mit Tiefen von 0,3mm zu Gange, mit dem Dermaroller zuhause kamen Sie vermutlich gerade einmal auf 0,15mm. Glauben Sie es mir deshalb: 0,75mm und insbesondere 1mm oder sogar 1,3mm Needlingtiefe sind eine komplett andere Geschichte!

Eine sehr prominente Dame, die diesen Rat offenbar nicht beherzigte, ist übrigens Kim Kardashian West. Obwohl sie es war, die mit ihrem Instagram-Selfie dem „Vampire Facial“ (wie man es in den USA auch nennt) überhaupt erst zu weltweiter Bekanntheit verholfen hat, bereut sie die Behandlung nach eigener Darstellung inzwischen. Warum? Weil sie schwangerschaftsbedingt auf die Betäubung verzichtet und deshalb das PRP Needling im Gesicht als sehr schmerzvoll empfunden habe, heißt es. Nur deshalb spricht sie heute von der „einzigen kosmetische Behandlung die ich nie wieder machen würde„, und reiht sich damit in die lange Reihe an Berichten im Internet, die Vampir Lifting Erfahrungen negativ schildern.

Damit es Ihnen nicht so geht wie Kim Kardashian, habe ich zwei gute Tipps für Sie:

  1. Die Betäubungscreme, die sich bei mir als recht wirksam erwiesen hat, war eine Mischung aus 11,5g Lidocain, 1,75g Tetracain, 1,75g Tetracainhydrochlorid und 50g hydrophobes Basisgel. Auf Rezept können Sie sich diese Mischung in der Apotheke besorgen.
  2. Die Wirkung der Betäubungscreme wird verstärkt, wenn die damit eingecremten Hautpartien mit Frischhaltefolie abgedeckt werden.

Aus Kim Kardashians leidvoller Erfahrung lässt sich aber zumindestens eine vernünftige Schlussfolgerung ziehen: Da während Schwangerschaft und Stillzeit Lidocain tatsächlich nichts in Ihrem Kosmetikprogramm zu suchen hat, und als wirksame Betäubung damit ausfällt, lassen Sie während dieser Zeit das (Medical) Needling besser sein.

Ein Enzym Peeling unmittelbar vor dem Vampir Lifting

 REVIDERM Enzym Peeling als Vorbereitung

In diesem Bild trägt Ewa mir vor dem Microneedling ein Enzym Peeling auf, um die Haut abschließend noch einmal von abgestorbenen Hornzellen und Unreinheiten zu befreien.

Im Video können Sie erkennen, wie Ewa zunächst eine weiße Paste in meinem Gesicht aufträgt. Das ist ein Enzym Peeling von REVIDERM. Damit wird die Haut abschließend noch einmal porentief gereinigt.

Nach kurzer Einwirkzeit wird das Peeling abgewischt und die Haut gereinigt und mit Akohol entfettet, bevor das PRP aufgetragen und eingeneedelt wird. Biotechnologische Enzyme tragen dabei Verhornungen sanft und gleichmäßig ab. Die Poren verfeinern sich, das Hautrelief wirkt geglättet und nachfolgende Wirkstoffe können optimal aufgenommen werden.

Das Enzym Peeling vervollständigt also gewissermaßen, was mit der Microdermabrasion zwei Tage zuvor begonnen wurde. Der Effekt des PRP, das somit die Hautbarriere besser überwinden und leichter in die Haut eindringen kann, wird dadurch verstärkt.

Ebenso wichtig ist dafür aber auch die Entfettung der Haut mit Alkohol, um die natürliche Lipidschicht an der Hautoberfäche, die einen wesentlichen Teil der Barrierefunktion bildet, vor dem Auftragen des PRP zu entfernen.

Auftragen des PRP und Needling mit dem REVIDERM Skinneedler

Im Video sieht man recht gut, wie Ewa das PRP mit einer Spritze aufträgt, bevor sie mit dem Needling beginnt. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass Ewa dafür nur den Teil des zentrifugierten Plasmas verwendet, der nicht ganz so reich an Thrombozyten ist, aber dafür in größerem Volumen aus der Probe gewonnen werden kann.

Den eigentlichen „Buffy Coat“, den Teil des Plasma, der Thrombozyten und Wachstumsfaktoren in hochkonzentrierter Form enthält, injiziere ich üblicherweise im Anschluss an das Needling mit sehr feinen Nadeln flächig in die Haut. Dies deshalb, weil es meine Überzeugung ist, dass das PRP so direkter an die Gewebestellen gebracht werden kann, an denen es seine Wirkung entfalten soll, als durch das bloße Needling.

Aber das ist wiederum Teil der individuellen Strategie des Arztes, auf Youtube finden sich reihenweise PRP Videos, in denen auch das hochkonzentrierte Plasma ins Gesicht eingeneedelt wird. Ebenso war ich neulich auf einem PRP Fortbildungstraining, auf dem der überwiegende Teil der Teilnehmer ebenfalls auf alleiniges Needling setzte, der andere hingegen auf mesotherapeutische Injektion. Ich behandle meine Patientinnen und Patienten also quasi mit einer Mischform aus beiden Verfahren.

Was im Video nicht zu sehen ist, ist der anschließende Teil der Behandlung, in dem ich mir das thrombozytenreiche Plasma vor dem Spiegel selbst injiziere. Diesen Teil der Behandlung wollte ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, lieber ersparen…

Der Einsatz des REVIDERM Skinneedlers

Medical Needling mit dem Reviderm Skinneedler als Hauptteil des Vampir Liftings

Microneedling mit dem REVIDERM Skinneedler im Bereich des Dekolletés.

Vielleicht noch am Rande sei erwähnt, dass wir bei LIPS and SKIN in München mit dem REVIDERM Skinneedler arbeiten und nicht einem anderen Gerät oder einem Roller: Der Skinneedler hat aufgrund seiner Bauweise einige Vorteile gegenüber anderen Needlingverfahren.

Da die Nadeln senkrecht zur Haut stehen und die Bewegung geradlinig in die Haut und aus der Haut erfolgt, kommt es zu keinen ungewollten Hautschädigungen, die sich zum Beispiel beim Roller nicht vermeiden lassen.

Ewa kennt sich außerdem mit dem Skinneedler perfekt aus und hat in seiner Bedienung jahrelange Erfahrung, insbesondere auch in der Gesichtsbehandlung. Daher war er für uns erste Wahl. Der Skinneedler deckt alle Einstichtiefen ab, die für uns interessant sind. Vor allem aber sind die auswechselbaren Einweg-Nadelköpfe ein gewichtiges Argument aus hygienischer Sicht. Jeder neue Nadelkopf kommt steril verpackt und wird erst unmittelbar vor der Behandlung geöffnet: perfekt!

Mit zunehmender Dauer des Needlings, das erkennt im Video ebenfalls sehr gut, kommt mehr und mehr Blut zum Vorschein. Das sieht spektakulärer aus als es in Wahrheit ist. Denn es handelt es sich nur um Mikroblutungen (petechiale Blutungen) aus der oberen Schicht der Dermis.

Diese Verletzungen sind so harmlos wie für die Behandlung typisch. Schließlich soll ja genau mit diesen Mikroverletzungen die Haut dazu angeregt werden sich zu regenerieren. Manch negativer Vampir Lifting Erfahrungsbericht, den man im Web findet, nimmt übrigens genau daran Anstoß: an dem Blut, das scheinbar aus allen Poren trieft und auf das man nicht vorbereitet war…. Ich sage dazu nur: Sieht vielleicht nicht schön aus, aber gehört nun mal dazu.

In diesem Bild bereitet Ewa Jürgens die REVIDERM Silver Detox Mask vor, die sie zur Beruhigung der Haut auf die geneedelten Stellen auftragen wird.

Nach dem Needling: Detox Maske und Post Needling Kit

Meine Vampir Lifting Erfahrungen - Silver detox mask

Eine Silver Detoxifying Mask beruhigt und schützt die geneedelte Haut

Zum Abschluss der Behandlung trägt Ewa auf die geneedelten Hautpartien eine Silver Detoxifying Mask von REVIDERM auf. Sie macht das mit den Fingern, weil die frisch geneedelte Haut selbst auf einen Pinsel sensibel reagieren könnte und um Verunreinigungen durch den Pinsel auszuschließen.

Die Maske besteht aus einer Kombination aus Mikro-Silber und hautidentischen Lipiden und lindert Missempfindungen und Juckreiz nach der Behandlung.

Zu guter Letzt wird die Behandlung mit einer vollständigen Reinigung des Gesichts abgeschlossen. Wie bereits oben angedeutet, schließt sich in unserer Praxis in München an das Needling die Injektion des Buffy Coats, des reinen, konzentrierten PRP, in ausgesuchte Hautpartien an.

Dieser Teil ist im obigen Video nicht zu sehen. Er verläuft relativ unspektakulär und dauert ca. 10 Minuten. An den injizierten Stellen können leichte Quaddeln sichtbar werden, die sich binnen weniger Stunden zurückbilden. Auch sind kleine Hämatome denkbar, sie sind ebenfalls harmlos.

Und damit sind wir auch schon am Ende meines Vampir Lift Erfahrungsberichts, soweit er die Behandlung selbst betrifft. Sprechen wir noch kürz über die Pflege danach:

Vampir Lifting After Care

Für die Pflege danach gab mir Ewa das „Post Needling Kit“ von REVIDERM mit nach Hause. Es besteht aus:

  1. Dem kühlenden „Instant Emergency„, das 3 Wirkmechanismen zur Soforthilfe vereint: die stark anti-bakterielle Wirkung ohne Auszutrocknen, die cortisonähnliche Wirkung der Boswelliasäuren und die neurokosmetische Wirkweise gegen Juckreiz und Missempfindungen entzündeter Haut.
  2. Der regenerierenden „Emulsion Repair & Care mit Ectoin„, sie stärkt die hauteigenen Regenerationsmechanismen und erhöht die Hydration.
  3. Dem „Sun Shield SPF 30″ als Tagescreme während der ersten Tage nach dem Needling. Gerade nach dem Needling ist die Haut natürlich sehr anfällig gegen Sonneneinstrahlung, ausreichender Schutz ist daher unerlässlich.

Falls Sie zur Nachbehandlung stattdessen auf Ihre gewohnten Pflegeprodukte zurückgreifen wollen, so können Sie das natürlich gerne tun. Denken Sie dabei primär an gute Hautdurchfeuchtung sowie an möglichst hohen UV-Schutz.

Nach der Behandlung am selben Tag

Hier gleich eine meiner wichtigsten Erfahrungen mit Vampir Lifting: Man ist NICHT sofort wieder gesellschaftsfähig! Das Gesicht ist vom tiefen Needling doch ziemlich gerötet und keine Frau, die ich kenne, möchte so abends ins Restaurant oder in die Oper gehen. Wenn man daher die frisch geneedelte Haut nicht gleich wieder mit einer dicken Schicht Make-up zukleistern will, dann bleibt man am Tag nach der Behandlung besser zuhause.

Ich musste dennoch in meine Praxis und postete aus der Lounge im Wartebereich das erste Selfie hierunter auf Instagram. Sieht unangenehm aus, ist es aber nicht. Lediglich ein wenig Spannen hier und dort aber jedenfalls kein Brennen, Jucken oder dergleichen.

Tag 2 nach dem Vampir Lift: Besser, aber Rötungen noch immer sichtbar

Tag 2 zwar besser, aber nicht so, dass die Rötungen komplett verschwunden gewesen wären. Ich sah nach wie vor aus, als hätte ich einen starken Sonnenbrand. Abends ging ich aber aus und mit meinem üblichen Makeup war von den Rötungen nichts mehr zu sehen.

Im Laufe des Tages nahm ich im Auto das 2. Selfie hierunter aus und postete es wieder auf Instagram. Entscheiden Sie für sich selbst, ob Sie sich so als „gesellschaftsfähig“ einschätzen oder nicht.

An zahlreichen Stellen im Internet wird immer so getan, als hinterlasse Microneedling kaum Spuren und binnen weniger Stunden wäre alles wieder wie vorher. Dem würde ich angesichts meiner eigenen Erfahrungen, wie hier dokumentiert, nicht zustimmen. Ich verstehe unter „gesellschaftsfähig“ jedenfalls etwas anderes…

Tag 3: Rötungen fast verschwunden, stattdessen ein sanfter Glow

Am 3 Tag nach der Behandlung drehte ich dieses kurze Video und postete es auf Instagram. Ich bin darin komplett ungeschminkt und wie man sehen kann: Die Rötungen sind so gut wie verschwunden. Die Haut wirkt sehr glatt und frisch. Lediglich unter dem rechten Augenlid ist noch ein kleines Hämatom erkennbar, das von einer PRP Injektion herrührt. Sehr gut zu sehen ist meiner Ansicht nach der „Glow“, der sich schon kurz nach der Behandlung einstellt. Die Haut sieht einfach frischer und vitaler aus, selbst wenn man ihr die Prozedur an der einen oder anderen Stelle noch ansieht.

Meine persönlichen Vampir Lifting Erfahrungen – Tag 3 nach der Behandlung. Die Rötungen sind weg, Ausgehen am Abend war problemlos möglich, auf der Haut macht sich eine leichte Schuppung bemerkbar, die Teil des Heilungsprozesses ist.

Mein abschließendes Fazit

Welches Fazit ziehe ich nun aus meinen bisherigen Erfahrungen mit Vampir Lifting? Die Behandlung ist so gründlich wie wirksam, und bis auf das Needling kein bisschen unangenehm. Man ist zwar im Anschluss sofort wieder auf den Beinen, aber ob man schon am gleichen oder auch am folgenden Tag wieder Termine wahrnehmen möchte, muss ein jeder für sich entscheiden.

Medical Needling hinterlässt deutlich stärkere Spuren als das weniger tiefe kosmetische Microneedling, und diese Spuren sind auch definitiv länger sichtbar. Ich würde aus meiner persönlichen Erfahrung sagen, dass man erst nach 3 Tagen wieder „voll hergestellt“ ist.

Aus dieser Erfahrung heraus biete ich Patientinnen und Patienten deshalb auch wieder vermehrt den „konventionellen Weg“ über Injektionen des PRP in die Haut an. Als klassische Eigenbluttherapie, ohne den Effekt des Needlings.

Die zusätzliche Kollagensynthese des Needlings tauscht man dabei ein gegen etwas mehr Komfort in der Behandlung, man ist sofort wieder einsatzbereit und man benötigt auch nicht in jedem Fall lokale Betäubung. Ohne Microneedling ist ein Vampir Lifting als reine Eigenbluttherapie auch zu geringeren Kosten erhältlich.

Was den Komfort betrifft, so verursachen die sehr dünnen Nadeln, die ich als Kanülen verwende, kaum Schmerzen. Zudem hinterlassen sie keinerlei Spuren im Gesicht. Kleine Rötungen und Hämatome an den Einstichstellen sind binnen Stunden wieder verschwunden, man ist bei dieser Form der Behandlung tatsächlich am nächsten Tag wieder gesellschaftsfähig.

Patientinnen und Patienten, die nur ein kleines Zeitfenster zur Verfügung haben, bevor sie wieder Termine wahrnehmen müssen, sind mit dieser Art Vampir Lift eindeutig besser beraten als mit dem Medizinischen Needling. Ein solches können sie immer noch nachholen, wenn es ihre freie Zeit erlaubt.

Nachtrag nach 7 Monaten

Mein obiger Erfahrungsbericht, inklusive aller Fotos und Videos, stammt von Anfang November 2018. Mittlerweile sind 7 Monate vergangen, in denen ich die Behandlung im Abstand von ca. 4-6 Wochen insgesamt 5 mal wiederholt habe. Meine Eindrücke fasse ich wie folgt zusammen:

  • Mein Hautbild hat sich stark verbessert. Die Haut wirkt insgesamt glatter, die großen Poren auf der Nase und in der „T-Zone“ sind deutlich feiner. Auch Linien und kleinere Fältchen treten weniger stark in Erscheinung. Der Teint wirkt insgesamt frischer.
  • Die dunklen Augenringe sind im Zuge des PRP Needlings nach und nach verschwunden.
  • Das schreibe ich jetzt ungerne, weil ich keine falschen Hoffnungen wecken möchte. Aber tatsächlich hat sich auch der Vitiligo-Fleck an meinem Kinn deutlich verkleinert. Und er ist meinem Eindruck nach auch schwächer geworden. Was genau hat geholfen? Das kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Vielleicht war es das Needling, vielleicht das PRP, vielleicht beides zusammen. Vielleicht keines von beidem.

    Mein subjektiver Eindruck bestätigt aber den Bericht der indischen Ärzte, von dem ich oben geschrieben habe. Zwar fällt die Verbesserung bei mir deutlich geringer aus als in dem publizierten Fall. Aber ich bin auch nicht wirklich dem dort empfohlenen Behandlungsprotokoll gefolgt. Wie auch immer, ich werde an dieser Sache jedenfalls dran bleiben, schon aus persönlichem Interesse.

Damit bin ich nun endgültig am Ende meines Berichts angelangt.

Wie hat Ihnen der Bericht über meine Vampir Lifting Erfahrung gefallen? Teilen Sie mir Ihre Meinung oder Ihre Fragen gerne in den Kommentaren mit. Und wenn Sie wissen wollen, ob die Behandlung auch für Sie das Richtige ist, dann lade ich Sie gerne ein zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch in meine Praxis.

TERMIN BUCHEN