Fliehendes Kinn mit Hyaluron korrigieren

Kinnkorrektur in München – Dr. med. Eva Maria Strobl

Fliehendes Kinn und Alterung

Ein fliehendes Kinn empfinden Betroffene oft als störend. Denn das Kinn ist ein wichtiger Faktor für den Ausdruck des Gesichts. Auch, wenn einem das nicht immer bewusst ist: Ein wohlgeformtes Kinn trägt ganz wesentlich zu einem harmonisch wirkenden Gesicht bei. Von vorne betrachtet sollte das Kinn den optischen Abschluss einer „V“-Form bilden. Denn die ist für ein dynamisch wirkendes Gesicht typisch. Im Profil steht das perfekte Kinn auf einer Linie mit den Lippen und der Stirn.

Kinnkorrektur ohne OP

Genetische Gründe wie auch der Alterungsprozess stehen der optimalen Form des Kinns aber oft entgegen. Dagegen half früher nur der chirurgische Eingriff. Heute ist eine Kinnkorrektur auch mit Hyaluron möglich. Ganz ohne OP. Der Kinnaufbau mit Hyaluron wirkt absolut lebensecht. Er verursacht auch kein Gefühl eines „Fremdkörpers“ unter der Haut. Der Effekt hält dabei im Schnitt zwischen 9 und 12 Monate.

Fliehendes Kinn mit Hyaluron unterspritzen

Eine bekannte Fehlstellung, die optisch nachteilig wirkt, ist ein „fliehendes Kinn“. Ein fliehendes Kinn liegt dann vor, wenn im Profil das Kinn auf einer vertikalen Linie deutlich hinter Stirn und Lippen liegt. Optisch vermittelt das den Eindruck, als ob das Gesicht nach hinten rutschen würde. Von vorne betrachtet raubt ein fliehendes Kinn dem Gesicht viel von seiner jugendlichen Dynamik. Es fehlt als untere Spitze der „V“-Form. Ein fliehendes Kinn macht deshalb automatisch älter. Das Gesicht ähnelt einem „O“, wie es für das Alter typisch ist. Der Volksmund spricht, wenig schmeichelhaft, von einem „Vogelgesicht“.

Fliehendes Kinn in der Regel angeboren

Ein fliehendes Kinn ist in der Regel angeboren. Zudem tritt es als Folge von Verletzungen auf. Auch einige seltene Erbkrankheiten zählen ein fliehendes Kinn zu ihren Symptomen. Häufig bildet sich ein fliehendes Kinn aber auch im Zuge des Alterungsprozesses heraus. Der Abbau der Knochen und die Verringerung ihrer Dichte bewirken dabei die Verkürzung des Kinns. Optisch dann nach und nach als fliegendes Kinn sichtbar.

Altersbedingte Kinnkorrektur

Mit steigendem Alter kommt es zum Abbau der Knochenmasse. Zudem schrumpft auch der Weichteilmantel. Im Bereich des Kinns werden diese Einsenkungen durch muskulären Zug auf die Haut sichtbar. Zumeist als Dellen entlang der Kiefer-Kinn-Linie („Jawline“). Zudem durch den Eindruck des „Herabhängen“. Beides nicht sehr schmeichelhaft.

Kinnkorrektur mit Hyaluron

Die Unterspritzung des Kinns mit Hyaluron gilt heute das Mittel der Wahl. Das Hyaluron füllt eingesunkene Partien auf und glättet damit Dellen. Das verringert den herabhängenden Eindruck deutlich. Ein fliehendes Kinn wird mit Hyaluron sogar komplett neu modelliert. Dabei wird spezielles Hyaluron, das besonders stabil ist, direkt auf den Knochen injiziert. Das Gewebe wird dadurch angehoben und das Kinn „wächst“ nach vorne. Der Kinnaufbau mit Hyaluron wirkt absolut natürlich. Ergänzend können dabei auch alterstypische Marionettenfalten geglättet werden. Das verstärkt den Eindruck eines verjüngten Gesichts zusätzlich.

Fliehendes Kinn mit Hyaluron unterspritzen – Ablauf

Die Behandlung beginnt mit Reinigung und Desinfektion des Kinns. Es folgt eine lokale Betäubung an den vorgesehenen Einstichstellen der Hyaluron-Spritzen. Nach kurzer Einwirkzeit beginnt sofort das Unterspritzen mit Hyaluron. Es gibt mittlerweile spezielle Filler für die Kinnpartie, mit denen sich auch große Mengen an Hyaluron gut modellieren lassen. Ich verwende in der Regel das Präparat „Juvederm Volux“. Es ist meinen Erfahrungen nach besonders formstabil und erzielt eine lange Haltbarkeit des Effekts. Es liegt preislich aber auch deutlich über anderen Produkten.

Fliehendes Kinn mit Hyaluron korrigieren vorher – nachher
Fliehendes Kinn mit Hyaluron korrigiert, vorher – nachher. Diese Patientin litt sehr unter ihrem fliehenden Kinn. Ich unterspritzte mit 3ml Hyaluron. Links der Ausgangszustand. Rechts das Ergebnis nach 3 Wochen.

Die Behandlung dauert inklusive Konsultation rund eine Stunde. Die reine Unterspritzung mit Hyaluron davon etwa 20 Minuten. Falls erwünscht, kann in gleicher Sitzung ein „Pflastersteinkinn“ mit Botox unterspritzt werden. In vielen Fällen ist das aber nach dem Auffüllen des Volumens mit Hyaluron gar nicht mehr nötig.

Mögliche Komplikationen

Nach Abklingen der Betäubung kann das Kinn für 1–2 Tage deutlich Schmerz-sensibler sein als normal. Wie bei jeder Unterspritzung mit Hyaluron kann es zur Bildung von tastbaren Knötchen kommen. Sie lassen sich in der Regel wegmassieren.

Ebenso ist es bei der Behandlung mit Hyaluron leider immer möglich, dass allergische Reaktionen folgen. Und das oft erst nach mehreren Monaten. Als erste Maßnahme empfiehlt sich dann die Einnahme von Entzündungshemmern (z. B. Ibuprofen). Wenn sich damit keine Besserung erzielen lässt, dann sollte das gespritzte Hyaluron mit Hylase aufgelöst werden. Die Beschwerden verschwinden dann in der Regel binnen weniger Tage.

Was kostet das Unterspritzen eines fliehenden Kinns?

Für ein fliehendes Kinn werden in der Regel zwischen 3 und 4ml an Hyaluron benötigt. In meiner Praxis in München belaufen sich die Kosten einer solchen Unterspritzung damit auf 1000–1500 Euro (Richtwert). Die Kosten einer individuellen Behandlung werden nach den Regeln der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) kalkuliert. Bitte gehen Sie davon aus, dass Ihnen Kassen und PKV die Kosten der Behandlung nicht erstatten werden.

Wie lange hält der Effekt?

Bei Fillern der letzten Generation, die für das Modellieren des Kinns entwickelt wurden, hält der Effekt im Schnitt 9–12 Monate. Dann muss nachinjiziert werden. Das bedeutet nicht zwingend, dass dabei die Behandlung von Grund auf wiederholt wird. Es ist auch möglich, dass vom Körper abgebautes Hyaluron nur punktuell ersetzt werden muss. Wie schnell der Körper das gespritzte Hyaluron abbaut, ist von Mensch zu Mensch verschieden. Es lässt sich daher nicht exakt vorhersagen. Bei vielen Menschen hält der Effekt sogar volle 18 Monate. Bei anderen aber auch nur 6. In Studien zu dem von mir verwendeten Präparat VOLUX beurteilten 62 % der Patienten das Ergebnis auch nach 18 Monaten noch als positiv.

Attraktiv in jedem Alter

LIPS and SKIN Ästhetische Medizin
Dr. med. Eva Maria Strobl
Herzog-Heinrich-Straße 34
80336 München