Microneedling-Behandlung

Microneedling in München – Dr. med. Eva Maria Strobl

Microneedling in München bei der Expertin

Sie interessieren sich für eine Microneedling-Behandlung in München und suchen dafür medizinische Expertise zu akzeptablen Kosten? Dann ist Dr. Eva Maria Strobl die Ärztin Ihres Vertrauens. In ihrer Praxis LIPS and SKIN in München-Ludwigsvorstadt, gleich neben der Bavaria, nutzt sie die Microneedling-Behandlung für vielfältige kosmetische Anwendungen. Sie verfügt über einen ausgeprägten Sinn für Ästhetik und legt großen Wert auf einen sympathischen Look. Dank ihrer jahrelangen Erfahrung berät sie ihre Patienten umfassend zu Erfolgsaussichten, Risiken und Microneedling-Kosten. Erfahren Sie nachfolgend alles über Microneedling in München bei Dr. Eva Maria Strobl.

Microneedling-Behandlung einer Patientin bei LIPS and SKIN in München
Microneedling regeneriert und verjüngt die Haut bei geringen Risiken und attraktiven Kosten. Bei regelmäßiger Anwendung verbessert sich das Hautbild und kleine Falten und Narben verschwinden.

Das sind die Themen:

Ihre Vorteile bei Dr. Eva Maria Strobl

  1. Flexible Termine, auch online buchbar
  2. Langjährige Erfahrung mit Microneedling und ständige Fortbildung
  3. Ausreichend Zeit und volle Aufmerksamkeit für Patienten
  4. Eine entspannte und diskrete Atmosphäre in komfortablem Ambiente
  5. Direkte Erreichbarkeit über Handy und E-Mail in der Nachbetreuung
  6. Fair kalkulierte Microneedling-Preise

Microneedling auf einen Blick

Dauer:60min
Wirkung ab:2. – 3. Sitzung im Abstand von 4 Wochen
Wirkung hält:6-12 Monate
Betäubung:lokal (Lidocain-Creme)
Ausfallzeit:keine, aber Microneedling kann sehr deutliche Rötungen für 2-3 Tage hinterlassen
Microneedling-Kosten:ab ca. 250€

Was ist Microneedling?

Microneedling: effektiv und kostengünstig

Die Microneedling-Behandlung bewirkt eine Verjüngung und Reparatur der Haut. Sie eignet sich zur allgemeinen Verbesserung des Hautbilds ebenso wie zur gezielten Therapie von Narben und Hautschäden. Anders als Botox oder Hyaluron führt Microneedling zu einer tatsächlichen Verjüngung der Haut. Denn im Zuge der Behandlung entstehen neues Kollagen und Elastin und das Gewebe wird regeneriert. Die Haut sieht also nicht nur jünger aus – sie ist es auch. Empfehlenswert ist Microneedling im Gesicht besonders bei Problemhaut und ersten Anzeichen von Falten.

Das Hautbild verbessert sich durch eine regelmäßige Microneedling-Behandlung deutlich. Der Teint wirkt ebenmäßig. Insgesamt erstrahlt das Gesicht wieder frischer und jugendlicher. Mit Microneedling Gesicht, Hals und Dekolleté zu behandeln, ist deshalb eine der effektivsten Anti-Aging-Maßnahmen, die vorbeugend möglich sind. Microneedling ist auch von den Kosten her gegenüber anderen Verfahren wie z. B. Laser Resurfacing attraktiv. Als Stand-alone-Therapie ebenso wie in Kombination mit weiteren Behandlungen.

Was ist Microneedling?

Microneedling dient der sogenannten „Kollageninduktion“. Das bedeutet, dass Microneedling die Bildung neuer Kollagenfasern anregt. Wie geht das? Bei der Microneedling-Behandlung wird die Haut mit zahlreichen, feinen Nadelstichen punktiert. Das Punktieren kann dabei auf verschiedene Arten geschehen und unterschiedliche Microneedling-Geräte nutzen, am einfachsten z. B. kleine Roller („Dermaroller“), die mit Dutzenden Nadeln gespickt sind. Oder elektrisch, mit speziellen Apparaten wie z. B. den „Microneedling-Pen“. Bei diesen werden die Nadeln in die Haut „gestempelt“. Aber auf welche Art auch immer: im Prinzip geht es nur darum, bei der Microneedling-Behandlung solche Einstiche in hoher Zahl zu erzielen.

Und in ausreichender Tiefe. Durch die Einstiche werden in den tiefen Hautschichten nämlich Mikroverletzungen verursacht, die den körpereigenen Heilungsprozess in Gang setzen. Dabei schüttet der Körper Wachstumsfaktoren aus. Und die wiederum regen die Neuproduktion von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure an. Die Haut gewinnt dadurch an Straffung und Elastizität. Darin liegt der primäre Nutzen der Microneedling-Behandlung.

Vorteile der Microneedling-Behandlung

Das ist aber noch nicht alles. Microneedling hat gegenüber anderen Behandlungen nämlich einen weiteren Vorteil: Die oberste Hautschicht, die Epidermis, wird beim Punktieren nicht verletzt. Offene Wunden, wie sie z. B. Laser oder Fruchtsäurepeeling nach sich ziehen, gibt es keine. Das Infektions- und Narbenrisiko wird dadurch bei der Microneedling-Behandlung stark verringert. Zudem wird die Ausfallzeit erheblich verkürzt.

Keine Wunden durch Microneedling

Die folgende Grafik verdeutlicht das: Zu sehen sind in der oberen Bildstrecke die Verletzung und der anschließende Heilungsprozess der Epidermis durch sogenannte „ablative“ Verfahren wie Laser oder Fruchtsäurepeeling. Darunter der Verlauf beim Microneedling.

Der gravierende Unterschied wird sofort ersichtlich: Statt einen regelrechten Wundkrater zu verursachen, wie bei Laser und Peeling der Fall, schieben beim Microneedling die Nadeln die Hautzellen der Epidermis lediglich zur Seite und gleiten durch sie hindurch. Binnen kurzer Zeit haben sich diese Mikrokanäle wieder geschlossen, ohne dass die Hautoberfläche beeinträchtigt worden wäre. Das verringert das Risiko von Infektionen und Pigmentierungsstörungen nach einer Microneedling-Behandlung sehr deutlich gegenüber anderen Verfahren.

LIPS and SKIN Graphik: Wundheilung bei ablativen Verfahren vs Microneedling

Microneedling aktiviert Selbstheilungskräfte

Die Microneedling-Behandlung nutzt ein seit Langem bewährtes Therapieprinzip: die Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers. Ziel ist eine Erneuerung des Gewebes. Der Ablauf ist dabei wie folgt:

Durch die zahlreichen Nadelstiche des Microneedling wird die Haut zunächst mikrofein perforiert. Als Reaktion auf die Hautperforation und die damit ausgelöste Entzündung in den tieferen Hautschichten der Dermis setzt der Körper zahlreiche Wachstumsfaktoren frei. Gleichzeitig werden im Bindegewebe die Fibroblasten dazu angeregt, die wichtigen Bausteine Kollagen und Elastin herzustellen. Die neugebildeten Kollagen- und Elastinfasern ersetzen nach und nach das alte Gewebe. Die Haut wird effektiv verjüngt. Dieser Prozess funktioniert umso besser, umso tiefer geneedelt wird. Daher hängen auch die Ergebnisse des Microneedling hauptsächlich von der Needling-Tiefe ab.

Unterschiedliche Microneedling-Tiefen

In Abhängigkeit von der Einstichtiefe unterscheidet man 3 Arten von Needling:

Kosmetisches Needling

Von kosmetischem Needling spricht man dann, wenn die Nadeln nicht länger als 0,5 mm sind und damit maximal den oberen Bereich der Dermis erreichen. Dieser Bereich wird von den meisten Kosmetikstudios abgedeckt und ist auch für den Needling-Roller aus dem Drogeriemarkt vorgesehen. Diese Art von Needling ist vielleicht dazu in der Lage, den Teint etwas zu verbessern. Geweberegeneration und Kollagenaufbau finden beim kosmetischen Needling aber nicht statt. Dafür gehen die Nadelstiche nicht tief genug. Microneedling im Kosmetikstudio mag unkompliziert und von den Kosten her attraktiv erscheinen, aber es wirkt bei Weitem nicht so effektiv wie medizinisches Needling beim Arzt.

Medical Needling

Medical Needling arbeitet im Bereich zwischen 0,5 mm und 2,0 mm Tiefe. Medical Needling ist in der Regel, was in spezialisierten Arztpraxen gemacht wird. Und was ich im Kontext dieser Website generell meine, wenn ich von Microneedling als medizinische Behandlung spreche. Needling in einer Tiefe von >0,5 mm macht regelmäßig eine lokale Betäubung erforderlich, denn ansonsten wären die zahlreichen Einstiche nur schwer auszuhalten. Negative Erfahrungen mit Microneedling hört man fast immer nur von Patienten, bei denen in 0,75 mm Tiefe und mehr geneedelt wurde, ohne dass sie vorher lokal betäubt wurden.

Microneedling in Tiefen zwischen 1,0 mm und 2,0 mm eignet sich hervorragend für die Behandlung atropher Narben. Atrophe Narben haben während des Heilungsprozesses Kollagen verloren und können daher durch eine Stimulation der Kollagenbildung abgemildert werden. Bei Aknenarben ist Microneedling besonders effektiv bei Boxscar-Narben und rollenden Narben. Der Behandlungserfolg ist umso aussichtsreicher, umso jünger die Narben sind. Frische Narben, deren Bildung weniger als 1 Jahr zurückliegt, lassen sich mit Microneedling besonders gut behandeln. Auch Dehnungsstreifen, wie sie zum Beispiel nach Schwangerschaften auftreten können, lassen sich mit Microneedling ab circa 1 mm Tiefe gut behandeln. Tiefes Microneedling in der Arztpraxis kostet sehr wahrscheinlich mehr als im Kosmetikstudio, ist aber auch wesentlich effektiver.

Surgical Needling

Geht es noch tiefer als 2,0 mm, dann spricht man vom Surgical Needling. Needling in solchen Tiefen kann nur noch stationär und in Narkose durchgeführt werden kann. Surgical Needling führt zu einer fast vollständigen Neumodellierung des Hautgewebes. Es kann schwere Narben entfernen, selbst Keloide, die von Brandwunden, schwerer Akne oder chirurgischen Eingriffen stammen. Microneedling auf der Station ist natürlich von den Kosten her nicht zu vergleichen mit kosmetischem oder medizinischem Needling. Wo es aber um die Milderung schwerer Narben geht, ist die Kostenübernahme einer Kranken- oder Unfallversicherung denkbar.

Microneedling lässt sich perfekt kombinieren

Die zahlreichen mikrofeinen Kanäle, die das Microneedling von der Hautoberfläche bis in die tiefen Hautschichten sticht, sind für kurze Zeit durchlässig genug, um den Transport von Wirkstoffen zu ermöglichen. Die Microneedling-Behandlung ist daher perfekt mit anderen Therapien kombinierbar. Genannt sei hier das bekannte „Vampir-Lifting“, bei dem während des Microneedling thrombozytenreiches Plasma in die Haut eingebracht wird. Eine weitere Kombinationsmöglichkeit bietet sich mit Micro-Botox, das auf die Verbesserung von großen Poren und fettiger Haut abzielt. Bei der Behandlung von Haarausfall lässt sich Microneedling zudem gut dafür nutzen, um das Haarwuchsmittel Minoxidil direkt zu den Haarwurzeln zu bringen.

Video: Microneedling beim Mann

Das nachfolgende Video zeigt die Microneedling-Behandlung eines männlichen Patienten in meiner Praxis in München. Dabei wird gleichzeitig Micro-Botox in die Haut eingebracht, um das Hautbild zu verbessern. Ein Microneedling wie im Video vorgeführt verursacht Kosten von circa 450 Euro pro Sitzung (Richtwert, individuelle Abrechnung nach GOÄ).

Meine Preise für Microneedling

Alle nachfolgend genannten Preise für Microneedling sind Richtwerte. Die individuelle Therapie wird stets nach der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) abgerechnet, der konkrete Preis einer Microneedling-Behandlung kann daher von den genannten Richtwerten abweichen. Alle nachfolgend genannten Microneedling-Kosten verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

BehandlungRichtpreis in € (inkl. MwSt)
Microneedling Gesicht250
Microneedling Gesicht, Hals, Dekolleté350
Microneedling-Behandlung + PRP Gesicht450
Microneedling-Behandlung + PRP Gesicht, Hals, Dekolleté540
Microneedling + Microbotox Gesicht490
Microneedling Haare 220
Microneedling-Behandlung + PRP Haare280
Microneedling Haare + Minoxidil220
Beratungsgespräch45

Oft gestellte Fragen

Bin ich sofort wieder gesellschaftsfähig?

Beim kosmetischen Needling in geringer Tiefe kann man diese Frage ruhigen Gewissens mit „Ja“ beantworten. Anders sieht es hingegen beim medizinischen Needling in 1–2 mm Tiefe aus, von dem hier zumeist die Rede ist. Es hinterlässt doch recht starke Rötungen im Gesicht, vielleicht auch den einen oder anderen kleinen Bluterguss. Außerdem das Gefühl eines etwas heftigeren Sonnebrands. In einem derartigen Zustand würde ich persönlich nicht unter die Leute gehen wollen. Zumal unmittelbar nach einem Microneedling auch kein Make-up verwendet werden sollte. In meinem Erfahrungsbericht zu Vampirlifting habe ich Fotos gepostet, die das Ausmaß der Rötungen am Tag 1 und 2 nach der Behandlung verdeutlichen. Planen Sie das am besten entsprechend ein, wenn Sie sich für ein Microneedling interessieren.

Muss man die Microneedling-Behandlung regelmäßig wiederholen?

Ja. Für optimale Ergebnisse sollte man im Abstand von 4 bis 6 Wochen nach der Erstbehandlung noch eine Zweit- und Drittbehandlung einplanen. Bei schlechtem Hautbild und tieferen Narben oder Dehnungsstreifen durchaus auch noch eine vierte und fünfte. Danach sollte Microneedling etwa alle 6 Monate wiederholt werden.

Übernimmt die Krankenkasse die Microneedling-Kosten?

In den meisten Fällen leider nicht. Sie müssen im Regelfall davon ausgehen, dass weder die Kassen noch die private Krankenversicherung die Kosten für ein Microneedling übernehmen. Allerdings gibt es medizinische Indikationen, bei denen die Kassen oder Unfallversicherungen sehr wohl zumindest einen Teil der Kosten erstatten, etwa bei der Narbenbehandlung nach Krankheiten oder Unfällen. Bei einem konkreten Fall in meiner Praxis ging es um die Behandlung von Narben in der Mundregion nach einem Hundebiss, das wurde von der Unfallversicherung komplett erstattet. Klären Sie die Kostenfrage am besten immer im Vorhinein mit Ihrer Versicherung ab. Bitte beachten Sie außerdem, dass Microneedling-Kosten inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer berechnet werden müssen.

Attraktiv in jedem Alter

LIPS and SKIN Ästhetische Medizin
Dr. med. Eva Maria Strobl
Herzog-Heinrich-Straße 34
80336 München