Projekt Beschreibung

BOTOX Behandlung

TERMIN BUCHEN

Dr. Eva Maria Strobl
Ihre kompetente Ärztin für BOTOX in München

BOTO Spritzen München - LIPS and SKIN Ästhetische MedizinSie suchen nach einer zuverlässigen Expertin für BOTOX in München?

Dann ist Dr. Eva Maria Strobl die Ärztin Ihres Vertrauens.

Sie praktiziert die BOTOX Behandlung in München für die unterschiedlichsten Therapiezwecke und berät Ihre Patientinnen und Patienten mit einem natürlichen Sinn für Ästhetik.

Erfahren Sie auf dieser Seite alles über die BOTOX Behandlung in München bei Dr. Eva Maria Strobl.

Das sind die Themen:

Auf einen Blick

Ich biete Ihnen folgende Vorteile für Ihre BOTOX Behandlung in München:

  1. Flexible Termine, auch online buchbar
  2. Umfassendes Expertenwissen und kontinuierliche Weiterbildung
  3. Ausreichend Zeit und volle Aufmerksamkeit: von der ersten Beratung an werden Sie nur von mir persönlich betreut
  4. Eine entspannte und diskrete Atmosphäre
  5. Direkte Erreichbarkeit über Handy und Email in der Nachbetreuung
  6. Fair kalkulierte BOTOX Kosten pro Einheit und pro Therapie

BOTOX hat die folgenden Vorteile:

  • Schnelle Ergebnisse, in der Regel binnen 2 Wochen voll sichtbar
  • Kurze Behandlungsdauer zwischen 15 und 30 Minuten
  • Der Effekt hält zwischen 4 und 6 Monaten

BOTOX Spritzen eignen sich für Mimikfalten:

  • Zornesfalte (Glabella)
  • Stirnfalten
  • Augenfalten (Krähenfüße)
  • Nasenfalten (Bunny lines)
  • Mund– und Kinnfalten (Smoker lines)

In meiner Praxis erhalten Sie darüberhinaus:

  • BOTOX gegen Migräne
  • BOTOX gegen Schwitzen (Hyperhidrose)
  • BOTOX gegen Zähneknirschen (Masseter, Bruxismus)
  • BOTOX Lip Flip, für vollere Lippen ohne Hyaluron

Rund 30min bei Neupatienten, 10-15min bei Bestandspatienten.

Ich praktiziere auch für Bestandspatienten kein reines BOTOX to Go in München, jeder Behandlung geht immer eine Untersuchung/Aufklärung voraus.

Nein, die Behandlung zieht keine Ausfallzeit nach sich.

Denken Sie bei schnellen Zwischendurch-Terminen (BOTOX to Go während der Mittagspause) allerdings daran, dass kurzzeitige Rötungen und Hämatome möglich sind.

Erwartbare Nebenwirkungen nach BOTOX Spritzen sind Rötungen und kleinere Hämatome an den behandelten Stellen.

Die Behandlung der Glabellaregion zieht oft auch leichte Kopfschmerzen und ein spürbares „Ziehen“ nach sich.

BOTOX Full Face

Ablauf einer BOTOX Behandlung in meiner Praxis in München. Von der Patientenaufklärung über vorher-nacher Fotos bis zu den eigentlichen BOTOX Spritzen.

Wissenswertes über BOTOX

Erfahren Sie mehr über Botulinumtoxin A, den prinzipiellen Wirkstoff in BOTOX Spritzen.

BOTOX Behandlung am häufigsten weltweit

Die BOTOX Behandlung ist weltweit die häufigste medizinische Intervention für ästhetische Zwecke.

Allein im Jahr 2016 ließen sich fast 5 Millionen Menschen BOTOX spritzen. Überwiegend um störende Falten zu mildern.

Zum Vergleich: Brustvergrößerungen finden jedes Jahr rund 1,6 Millionen Mal statt, Fettabsaugungen 1,4 Millionen Mal.

In Deutschland hat BOTOX München, Berlin oder HH längst erobert

Auch hierzulande ist die BOTOX Behandlung mittlerweile fest etabliert. Man kann sich davon leicht überzeugen, mit einer schnellen Google-Suche nach „BOTOX München“ zum Beispiel, die über 500.000 Ergebnisse liefert.

In Deutschland lassen sich nach jüngsten Erhebungen jedes Jahr rund 220.000 Menschen BOTOX spritzen. Weiter reichende Aufschlüsselungen auf Ebene von Ländern und Städten gibt es leider nicht, dennoch kann wohl davon ausgegangen werden, dass für BOTOX München, Düsseldorf oder Hamburg die deutschen Zentren sind, wie bei anderen ästhetischen Eingriffen auch.

BOTOX Preise gefallen, Behandlung schnell und einfach

Die große Popularität der Behandlung liegt einerseits  darin begründet, dass die BOTOX Preise stark gefallen sind und der Wirkstoff daher jedermann zugänglich wurde. Andererseits geht es schnell und komplikationslos, sich BOTOX spritzen zu lassen.

Faltenbehandlung mit BOTOX ist der häufigste ästhetisch-medizinische Eingriff

BOTOX Spritzen risikoarm

Würdigt man vor dem Hintergrund dieser riesigen Zahl an Behandlungen den Umstand, dass Jahr für Jahr so gut wie keine ernsthaften Zwischenfälle berichtet werden, so kann man die BOTOX Behandlung mit Fug und Recht als sehr sicher bezeichnen.

Die Risiken, die mit dem Wirkstoff an sich und Injektionen im Allgemeinen einhergehen, erweisen sich im Gesamtkontext vermutlich auch deshalb als so gering, weil nur Ärzte mit entsprechender Qualifikation BOTOX spritzen dürfen.

Kosmetisches BOTOX nur in geringen Dosen

Speziell in der Faltenbehandlung kommt hinzu, dass so geringe Dosen eingesetzt werden, dass das Risiko größerer Nebenwirkungen oder gar einer Vergiftung als sehr gering einzustufen ist.

Voraussetzung ist allerdings immer, dass die BOTOX Behandlung von einem gut ausgebildeten und erfahrenen Therapeuten durchgeführt wird.

Für Ihre Sicherheit: BOTOX Party nein danke!

Nur Ärzte dürfen in ihrer Praxis BOTOX spritzen. Die Durchführung einer BOTOX Party außerhalb ist gesetzlich verboten.

Unseriöse Anbieter, die ihre Leistungen zu Dumping-Preisen anbieten, oft genug auf BOTOX Parties, und ihr BOTOX online aus dubiösen Quellen beziehen, stellen vor diesem Hintergrund eine ernste Gefahr dar, gegen die ärztliche Fachverbände entschlossen vorgehen.

Niedrige BOTOX Preise oft unseriös

Aus Patientenberichten wird zudem ersichtlich, dass bei derartigen Anbietern die optisch günstigen BOTOX Kosten oft nur auf übermäßig starker Verdünnung beruhen.

Rechnet man die BOTOX Kosten pro Einheit, die auch tatsächlich verabreicht wurde, dann reduzieren sich vermeintliche Preisvorteile schnell auf den bloßen Anschein.

Wie giftig ist BOTOX?

Wenn es von Kritikern heißt, der in der BOTOX Behandlung verabreichte Wirkstoff sei ein Gift, dann ist das zunächst einmal richtig.

Zwar ist BOTOX kein Schlangengift, wie fälschlicher Weise oft behauptet wird. Sondern das Stoffwechselprodukt einer bestimmten Bakterienart. Aber dennoch ist es ein Gift. In seiner natürlichen Form ist Botulinumtoxin sogar das stärkste bekannte Gift der Welt.

Biochemisch betrachtet ist Botulinumtoxin ein Nervengift, ein sogenanntes Neurotoxin.

Es verhindert die Ausschüttung des Neurotransmitters Acetylcholin an der Signalübertragungsstelle zwischen Nerven und Muskeln. Infolge dessen kommt es zur teilweisen oder vollständigen Lähmung.

Die Wirkungsweise von Botulinumtoxin in der Faltenbehandlung

Sieben BOTOX-Varianten mit unterschiedlicher Wirkung

Heute sind sieben Varianten des Botulinumtoxins bekannt, die so genannten Serotypen A, B, C, D, E, F und G. Sie unterscheiden sich voneinander vor allem in ihrer Wirkung, Typ A wirkt etwa 10 Mal stärker als Typ C.

Allerdings, und das muss man an dieser Stelle ausdrücklich betonen, hat das Botulinumtoxin, das heute in BOTOX Spritzen eingesetzt wird, mit seinen Ursprüngen nicht mehr viel gemein.

Insbesondere in der ästhetischen BOTOX Behandlung ist seine Giftigkeit auf ein Maß reduziert worden, das selbst bei großzügiger Dosierung keine nennenswerte Bedrohung für Leben und Gesundheit darstellt.

BOTOX = Onabotulinumtoxin A

Das aktuell in der Medizin eingesetzte Botulinumtoxin ist fast ausschließlich vom Typ A. Seit einiger Zeit gibt es zudem Versuche, BOTOX vom Typ B für medizinische Anwendungen nutzbar zu machen. Unter anderem für solche Patienten, bei denen Botulinumtoxin vom Typ A aufgrund von angeborener oder erworbener Resistenz nicht wirkt.

Die BOTOX Behandlung gegen Falten mag heute als das Normalste der Welt erscheinen. Gleichwohl klingt die Idee, sich gegen Falten ausgerechnet BOTOX spritzen zu lassen, ziemlich abwegig, wenn man weiß, wo der Wirkstoff seinen Ursprung hat: es handelt sich nämlich um ein Protein, das aus dem Bakterium Clostridium botulinum gewonnen wird. „Botulus“ ist lateinisch und bedeutet „Wurst“. Botulinumtoxin bedeutet demnach „Wurstgift“.

Nach Falten unterspritzen klingt das zunächst einmal nicht. „Wurstgift“ ist aber genau der Begriff, der dem Arzt Arzt Justinus Kerner um das Jahr 1818 durch den Kopf ging, als er erstmals den Wirkstoff entdeckte.

Er untersuchte Lähmungserscheinungen und Todesfälle, denen der Verzehr verdorbener Lebensmittel vorausging. Aufgrund der allgemeinen Lebensmittelknappheit und der wenig hygienischen Zustände, waren Lebensmittelvergiftungen eine weit verbreitete Todesursache.

Das Wurstgift, das von besagtem Bakterium Clostridium botulinum produziert wird, entpuppte sich in seinen Untersuchungen bald als der Schuldige. Folgerichtig bezeichnete man Vergiftungen, die durch Clostridium botulinum verursacht werden, als „Botulismus“.

Kosmetisches BOTOX ohne Vergiftungen

Heutzutage werden Fälle von Botulismus Gott sei Dank nur noch selten berichtet. Ein Auftreten im Zuge der ästhetischen BOTOX Behandlung ist sogar nahezu ausgeschlossen.

Meistens folgen Neuerkrankungen dem Verzehr von Toxin-kontaminierten Lebensmitteln. Die Dauerformen des Erregers sind widerstandsfähig und überleben sowohl Erhitzung als auch im Kühlschrank. Zudem ist Clostridium botulinum ein anerober Keim, er vermehrt sich also auch in luftdicht verpackten Lebensmitteln. Vergiftungen sind daher in der Regel die Folge von schlecht oder unsachgemäß konservierten oder unzureichend erhitzten Lebensmitteln.

Allergan Vistabel used as Micro BOTOX

Kosmetische BOTOX Behandlung seit Ende der 1990er

Auch in den Jahrzehnten und Jahrhunderten nach Justinus Kerner stand die BOTOX Behandlung von Falten noch lange nicht auf dem Programm.

Erst gegen Ende des 20. Jahrhunderts wurde es für die Medizin wiederentdeckt. Und zwar zunächst ausschließlich zur Therapie neurologischer Störungen. Erst seit rund 20 Jahren gibt es BOTOX Spritzen für die ästhetische Faltenbehandlung.

Am Rande von neurologischen Studien wurde festgestellt, dass bei einigen behandelten Personen zuvor klar erkennbare Falten weg waren. Ohne, dass dies beabsichtigt war. Der Zufall führte dabei wieder einmal Regie, wie so oft in der Medizin.

Im Jahr 2002 wurde die BOTOX Behandlung dann offiziell von der amerikanischen Gesundheitsbehörde zugelassen.

BOTOX Erfolgsgeschichte seit 2002

Die beeindruckende Wirkung, mit der schon nach einmaligem BOTOX Spritzen Falten mildern konnte, verhalf der BOTOX Behandlung von Gesichtsfalten im Anschluss zu seiner weltweiten Erfolgsgeschichte.

Schnell galt BOTOX als neues Wundermittel, dass die ästhetische Medizin weltweit eroberte. Wie immer waren die Prominenten und die „Beautiful People“ die ersten, die auf den Zug aufsprangen und sich BOTOX spritzen ließen. Daher ist es auch kein Wunder, dass die ästhetische BOTOX Behandlung München, Düsseldorf und ähnliche Metropolen schnell erfasste.

Aus BOTOX wird VISTABEL

Das ursprüngliche Präparat „BOTOX“ des weltweit führenden Herstellers ALLERGAN wird für den Einsatz in der kosmetischen Medizin inzwischen unter dem Namen VISTABEL vermarktet.

Bei LIPS and SKIN in München verwende ich ausschließlich dieses Präparat für die BOTOX Behandlung. Einerseits, weil ich den hohen Qualitätsstandard von ALLERGAN schätze und nur so meinen Münchener Patientinnen und Patienten Top Ergebnisse bei geringstmöglichen Risiken zusichern kann, wenn ich ihnen BOTOX spritze.

VISTABEL ohne Tierversuche

Andererseits ist ALLERGAN aber auch unter ethischen Gesichtspunkten eine besondere Würdigung wert. So hat das Unternehmen bereits vor Jahren angekündigt, binnen Kürze sämtliche Tierversuche in der Herstellung und Kontrolle von BOTOX einzustellen und auf zellkulturbasierte Verfahren umzusteigen.

Mittlerweile ist das geschehen. Zumindest bei Allergan müssen somit für die kosmetische BOTOX Behandlung keine Versuchstiere mehr leiden bzw sterben. Für mich ein weiteres wichtiges Argument, der Firma und ihrem Präparat VISTABEL den Vorzug zu geben.

BOTOX Preise reflektieren VISTABEL Dosis

Am Ende dieser Seite bin ich gerne bereit, Ihnen für die BOTOX Behandlung Preise zu nennen. Bitte gehen Sie davon aus, dass sich diese als Richtpreise verstehen, deren tatsächliche Höhe primär von der verwendeten Menge VISTABEL abhängen, die ich Ihnen als BOTOX spritze.

Der gängige VISTABEL Preis kann leicht im Netz recherchiert werden. Er ist deutschlandweit (fast) identisch.

Kein importiertes Billig-BOTOX bei LIPS and SKIN

Ich höre hin und wieder von Patienten, dass ihnen die Faltenbehandlung mit VISTABEL aus Importen (zum Beispiel aus Griechenland) zu deutlich günstigeren Preisen angeboten worden sei.

Für diese Patienten wie auch Sie der Hinweis, dass derlei Praktiken nach deutschem Arzneimittelrecht unzulässig sind und sich Ärzte, die ein solches BOTOX spritzen, oft auch noch im Rahmen einer BOTOX Party, strafbar machen.

Aus diesem Grund lehne ich es auch ab, Interessenten zu behandeln, die sich VISTABEL auf welchen Wegen auch immer günstig im Ausland selbst besorgt haben. Und schon gar nicht im Rahmen einer BOTOX Party bei sich zuhause.

Wieviel BOTOX Gift ist in der Spritze?

Wieviel Gift nimmt man im Rahmen einer ästhetischen BOTOX Behandlung tatsächlich auf? Das werde ich von meinen Patientinnen und Patienten in München durchaus häufiger gefragt. Hier eine Antwort:

Die Wirkstoffmenge, die in BOTOX Spritzen enthalten ist, wird in sogenannten „Allergan Einheiten“ (AE) gemessen. 1 solche Einheit ist exakt die Dosis, die für 50% einer exakt definierten Population von Labor-Mäusen (sogenannte „Swiss-Webster-Mäuse“ weiblichen Geschlechts, mit einem Körpergewicht zwischen 18 und 20g) tödlich wirkt. Diese 1 Einheit ist entsprechend die sogenannte „LD-50“-Dosis, die Menge an Gift, die für 50% der Population die „Lethale Dosis“ darstellt.

Rechnet man die dabei zum Einsatz kommende Menge an Toxin hoch auf ein menschliches Körpergewicht von etwa 60kg, dann käme man auf ein theoretisches LD-50 beim Menschen von rund 3000 Einheiten.

Aus Versuchen bei Affen weiß man aber, dass die direkte Hochrechnung von Mäusen auf Menschen zu konservativ ist. Man nimmt deshalb an, dass das LD-50 beim Menschen bei ca. 5000 Einheiten liegt.

5000 Einheiten entsprechen rund 100 handelsüblichen Ampullen BOTOX in der Kosmetik (à 50 AE) bzw. 50 handelsüblichen Ampullen (à 100 AE) in der Neurologie.

In kosmetischen BOTOX Spritzen kommen Wirkstoffmengen zwischen 15 AE und 100 AE pro Behandlung zum Einsatz. In der Neurologie können maximale Dosen auch 200AE (Migräne) oder sogar 400 AE (Spasmen) betragen.

Die Distanz zur LD-50 Dosis beträgt daher in kosmetischen BOTOX Spritzen zwischen dem 50-fachen und dem 300-fachen. In der Neurologie trotz der deutlich höheren verabreichten Dosen immer noch das 12,5-fache.

Somit sind sowohl Aussagen von Laien falsch, die eine direkte Toxizität einer regulären Behandlung vermuten („leicht überdosiert und du bist tot“). Es sind aber auch Aussagen auf einigen medizinischen Websites nicht zutreffend, die behaupten, dass bei der kosmetischen BOTOX Behandlung Dosen zum Einsatz kämen, die „tausendfach“ unter der menschlichen LD-50 liegen.

BOTOX gegen Falten

BOTOX in der Faltenbehandlung

Die meisten Linien und Falten in unserem Gesicht entstehen durch unsere eigene Mimik.

Indem wir ständig die Muskeln zusammenziehen, um zu lächeln, zu lachen, überrascht oder wütend zu wirken, bilden sich mit der Zeit in der darüber liegenden Haut Linien und Falten.

Die jugendliche Haut gleicht diese dank ihrer Elastizität und Regenerationsfähigkeit wieder aus. Aber mit fortschreitendem Alter bleiben die Falten immer deutlicher sichtbar zurück.

Was die BOTOX Behandlung in der Faltentherapie bewirkt, ist, die Muskeln (teilweise) daran zu hindern, sich zusammenzuziehen.

BOTOX Spritzen entspannen die Muskeln, so dass ihre Zug- und Druckkräfte die darüber liegende Hautschicht nicht mehr vollständig beeinflussen.

BOTOX Fail vermeiden, nur Experten konsultieren!

Es bedarf jedoch genauer anatomischer Kenntnisse und praktischer Erfahrungen in der BOTOX Behandlung von Falten, um einerseits die Überdosierung und andererseits die Lähmung der falschen Muskeln zu vermeiden.

Andernfalls kann die Fähigkeit zu Gesichtsausdrücken beeinträchtigt werden, was unsympathisch wirkt (das gefürchtete „BOTOX-Gesicht“ oder „BOTOX Fail„).

Welche Falten können mit BOTOX behandelt werden?

Da die BOTOX Behandlung eine Entspannung der Gesichtsmuskeln bewirkt, hilft sie sehr gut bei Falten, die durch andauernde, meist unbewusste Muskelanspannung entstehen.

Klassiker der Faltenbehandlung mit BOTOX Spritzen sind deshalb die Zornesfalte, die Stirnfalten oder die Lachfalten.

Sehr gut lassen sich diese Falten immer dann behandeln, wenn sie noch nicht allzu tief sind.

Es gibt deshalb tatsächlich so etwas wie vorbeugende BOTOX Spritzen, die man ab Ende 20 ins Auge fassen sollte.

Botox gegen ZornesfalteDer Ursprung: BOTOX Spritzen in die Glabella

Die Zornesfalte ist sozusagen der „Urahn“ der BOTOX Behandlung. Sie entsteht durch angestrengtes Sehen in der Zone zwischen den Augenbrauen, der sogenannten „Glabella„.

Die Glabellafalte zu unterspritzen war die erste offiziell zugelassene Anwendung der BOTOX Behandlung in der ästhetischen Medizin.

Die Glabellafalte entferne ich bei LIPS and SKIN bevorzugt mit BOTOX Spritzen, weil das Verfahren deutlich risikoärmer ist als das Unterspritzen mit Hyaluron.

BOTOX gegen StirnfaltenSubtil glätten, BOTOX Fail vermeiden

Die BOTOX Behandlung der Stirn verspricht gute Ergebnisse, solange sich die Falten noch nicht zu tief eingegraben haben.

In meiner Praxis in München behandle ich zahlreiche Frauen Ende 20/Anfang 30 mit BOTOX Spritzen, um beginnende Stirnfalten zu glätten und einer Vertiefung vorzubeugen.

Gerade die Stirn kann aber zu einem BOTOX Fail beitragen, wenn überkorrigiert wird.

BOTOX wirkt auch sehr gut gegen erste Falten unter den Augen und um die Augen.

Diese Falten, oft „Krähenfüße“ genannt, haben jedoch eine wichtige Bedeutung für die Mimik des Gesichts.

Für die Behandlung mit BOTOX Spritzen muss daher genau abgewogen werden, wie stark die Muskeln in ihrer Wirkung gehemmt werden, um dem Patienten zwar die Lachfalten zu mildern, aber dennoch eine insgesamt sympathische Mimik zu erhalten.

Wie schon bei den Stirnfalten gilt: Eher subtil glätten, statt einen BOTOX Fail zu provozieren.

BOTOX beseitigt zuverlässig Falten seitlich des Nasenrückens („Bunny lines„), um den Mund und in den Mundwinkeln (Oberlippenfalten, „Smoker lines„) sowie in der Kinnregion.

Hier sind vor allem die Marionettenfalten zu nennen. Zwar kann die Faltenbehandlung hier auch sehr gut mit Hyaluron erfolgen, in frühen Stadien reichen aber gut platzierte und maßvoll dosierte BOTOX Spritzen für eine deutliche Abschwächung.

Ein nur gemischtes Bild liefert Botulinumtoxin in der Faltenbehandlung von Hals und Dekolleté. Vertikale Falten am Hals lassen sich mit BOTOX Spritzen sehr gut beseitigen, bei horizontalen hingegen liefern sie keine zufriedenstellenden Ergebnisse.

Die temporäre Schwächung von Gesichtsmuskeln mittels BOTOX Spritzen dient nicht nur der Faltenbehandlung, sondern bewirkt in bestimmten Fällen auch ein schonendes Facelift.

Insbesondere zwei Anwendungen sind zu nennen: das Augenbrauenlifting (Eye Brow Lift, Chemical Brow Lift) einerseits.

Und das Anheben der Nasenspitze andererseits.

Weitere oft gestellte Fragen

BOTOX Behandlung chronischer Migräne

Seit 2011 ist BOTOX in Deutschland für die Behandlung von Migräne offiziell zugelassen. Studien bestätigten die Wirkung bei chronischer Migräne. Bei episodischer Migräne konnte BOTOX hingegen nicht überzeugen.

Positive eigene BOTOX Erfahrungen

Ich bin selbst Migräne-Patientin, habe die Schmerztherapie mit Botulinumtoxin an mir getestet und war von der positiven Wirkung überrascht.

Es zeigte sich bereits kurz nach der Behandlung eine deutliche Entspannung im Nacken und die Kopfschmerzen ließen deutlich nach.

Aufgrund meiner persönlichen positiven Erfahrung mit BOTOX Spritzen gegen Migräne biete ich die Behandlung Münchener Patientinnen und Patienten nunmehr auch an.

BOTOX blockiert auch die Erregungsübertragung zwischen Nerven und Schweißdrüsen. D

Das macht sich die BOTOX Behandlung gegen starkes Schwitzen zunutze.

Bei der Behandlung wird BOTOX in Quadratzentimeterabständen in die Haut injiziert. Dabei folgen die BOTOX Spritzen einem Injektionsschema von durchschnittlich 10 – 20 Punkten pro Achsel.

Die Wirkung tritt zirka 1 – 2 Wochen nach der Behandlung ein. Das Schwitzen lässt dann spürbar nach. Ab dann hält die Wirkung durchschnittlich ein halbes Jahr an.

Bei LIPS and SKIN behandele ich auch das Zähneknirschen mit Botulinumtoxin.

Dafür wird der Wirkstoff in relativ hoher Dosierung in den großen Kaumuskel injiziert.

Der Muskel wird durch die BOTOX Spritzen entspannt, aber natürlich nur soweit, dass seine Funktion für Kauen und Sprechen nicht eingeschränkt wird.

Die Micro BOTOX Behandlung ist eine relativ neue Anwendung von Botulinumtoxin.

Im Grunde handelt es sich bei dem Verfahren um die oberflächliche Injektion des Toxins in sehr starker Verdünnung, zu dem Zweck, kleinere Linien und Fältchen subtil abzumildern und das Hautbild zu verbessern.

Insbesondere eignet sich Microbotox zur Verkleinerung großer Poren.

BOTOX Spritzen nur bei Mimikfalten

Nein. BOTOX Spritzen helfen nur gegen solche Falten, die durch Muskelzug entstehen.

Schwerkraftbedingte Falten und Schlaffalten entziehen sich der Faltenbehandlung mit BOTOX komplett.

Auch sonnenbedingte Falten sind mit BOTOX nicht behandelbar.

Gegen sie helfen andere Verfahren, zum Beispiel die Augmentation mittels Hyaluron Filler oder Fadenlifting.

Mit BOTOX Lippen größer erscheinen lassen

Der „BOTOX Lip Flip“ ist eine spezielle Injektionstechnik um die Ober- und Unterlippen, die alternativ oder ergänzend zu einer Lippenvergrößerung mit Hyaluronfiller eingesetzt werden kann.

Bei dieser Technik wird BOTOX an exakt bestimmten Punkten in den Mundringmuskel (Musculus orbicularis oris) injiziert, um lediglich dessen oberflächliche Fasern zu erreichen und soweit zu entspannen, dass die Lippen nach außen „kippen“.

Damit kann einerseits ein subtiler Vergrößerungseffekt erzielt werden, andererseits lässt sich damit aber auch Verhindern, dass die Lippen bei bestimmten Mimiken (vor allem Lachen) „in den Mund gezogen“ werden.

Das große Risiko, das bei dieser Technik allerdings besteht, liegt in einer zu starken Schwächung des Muskels und damit seiner nicht mehr einwandfrei ausführbaren Bewegung.

Das führt im harmloseren Fall zu einem unnatürlichen Aussehen mancher Mimikbewegungen. In schlimmeren Fällen aber auch zu Problemen zum Beispiel beim Trinken.

BOTOX Lippen kein Ersatz für Hyaluron

Aus diesem Grund, aber auch weil ich sie aus Patientensicht für nicht wirklich kosteneffizient halte, wende ich den BOTOX Lip Flip kaum je als Ersatz für eine Lippenvergrößerung mit Hyaluron an. Ich kann Ihnen im Beratungsgespräch leicht vorrechnen, dass letzteres unter dem Aspekt der Sicherheit, der Haltbarkeit, der Effektivität und vor allem der Kosten die eindeutig bessere Wahl ist.

In der Realität führe ich den BOTOX Lip Flip bei Patientinnen und Patienten durch, bei denen die Lippe bei bestimmten Mimiken „im Mund verschwindet„. Die Ursache dafür besteht in einem zu starken Zug des Ringmuskels, und dann macht es tatsächlich Sinn, in etwas zu schwächen.

Die dabei verwendete Technik ähnelt sehr stark dem Verfahren, dass ich in meiner Praxis in München als Micro BOTOX praktiziere. Das Botulinumtoxin wird dabei deutlich stärker als üblich verdünnt und dann nur sehr oberflächlich bis knapp unter die Haut injiziert. Das Risiko einer zu starken muskulären Schwächung und der damit einhergehenden negativen Folgen wird somit minimiert.

In den meisten Fällen leider nicht.

Sie müssen im Regelfall davon ausgehen, dass weder die Krankenkassen noch die Private Krankenversicherung die Kosten für nicht medizinisch-notwendige Maßnahmen übernehmen, und dazu zählt auch die BOTOX Behandlung.

Ausnahmen mag es im Einzelfall geben, aber die sollten Sie vorab mit Ihrem Versicherer klären. Bei BOTOX Spritzen gegen übermäßiges Schwitzen, zur Entspannung des Kaumuskels (Masseterhypertrophie) oder diverser neurologischer und vegetativer Störungen ist die Kostenübernahme seitens der Krankenkassen und Privatversicherungen aber zumindest denkbar.

Es gibt einige Kontraindikationen für BOTOX, die Sie unbedingt beachten sollten.

Zu Ihren konkreten persönlichen Umständen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Verschweigen Sie ihm in Ihrem eigenen Interesse keine der Bedingungen, die möglicherweise bei Ihnen vorliegen. Insbesondere nicht:

  • Absolute Gegenanzeigen sind Erkrankungen der neuromuskulären Transmission, wie zum Beispiel Myasthenia gravis und Lambert-Eaton Syndrom.
  • Ebenso ungeeignet ist BOTOX für Patientinnen und Patienten, bei denen eine Dysphagie vorliegt und die unter chronischen Atembeschwerden leiden.
  • Zudem soll BOTOX nicht während akuter Infekte und Entzündungen der vorgesehenen Injektionsstellen verabreicht werden.
  • Daneben bestehen Wechselwirkungen mit einer Reihe von Medikamenten, die die muskuläre Transmission beeinflussen sowie mit bestimmten Antibiotika (Amynoglykosid-Antibiotika, Spectinomycin). Vor dem Einsatz von BOTOX muss eine bestehende Medikation daher unbedingt mit dem Arzt abgeklärt werden.
  • Auch die nachgewiesene Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile des zum Einsatz vorgesehenen BOTOX-Präparats (VISTABEL, Azzalure, Bocouture bzw. BOTOX, Dysport, Xeomin)
  • Während Schwangerschaft und Stillzeit. Zwar liefern Studien keine zwingenden Hinweise auf Risiken für Schwangerschaft und körperliche Unversehrtheit des Babys, aber dennoch raten sowohl die Hersteller von Botulinumtoxin-Präparaten wie auch die medizinischen Fachverbände von BOTOX Spritzen während Schwangerschaft und (insbesondere) Stillzeit ab.

In allen diesen Fällen sollten Sie sich von Ihrem Arzt hinsichtlich alternativer Möglichkeiten der Faltenbehandlung beraten lassen. Es gibt sie durchaus.

Meine BOTOX Preise in München

BOTOX Preise sind Richtwerte

Die nachfolgenden BOTOX Preise sind Richtwerte für die unterschiedlichen Behandlungen, die ich in meiner Praxis in München anbiete.

Sie basieren auf bisherigen Erfahrungen mit meinen Münchener Patientinnen und Patienten.

Individuelle Kalkulation von BOTOX Kosten nach GOÄ

Die individuelle Kalkulation einer Behandlung mit Botulinumtoxin richtet sich ganz wesentlich nach der Menge des verwendeten Wirkstoffs (in der Regel Allergan VISTABEL 50E) sowie den spezifischen therapeutischen Anforderungen des Einzelfalls.

Die endgültige Abrechnung einer Behandlung erfolgt nach GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte).

Bitte berücksichtigen Sie deshalb, dass eine BOTOX Behandlung auch Kosten verursachen kann, die von den genannten Richtwerten deutlich abweichen.

Behandlung EUR
Stirnfalten 225
Zornesfalte 225
Stirnfalten + Zornesfalte 335
Eye Brow Lift, beidseitig 225
Krähenfüße, beidseitig 225
Nasenfalten 225
Masseterhypertrophie 290
Zahnfleisch-Lächeln 225
Hängende Mundwinkel 225
Lippenfältchen 225
Kinn 225
Hyperhidrose, beidseitig 480
Beratungsgespräch 30

VISTABEL Kosten frei im Internet einsehbar

Die den oben genannten Preisen zugrunde liegenden BOTOX Kosten sind im Internet frei einsehbar, zum Beispiel hier.

Das sind die Preise, zu denen auch Ärzte das von ihnen verwendete BOTOX kaufen. Gemäß GOÄ werden diese Kosten dem Patienten 1:1 (also ohne Aufschlag) über die BOTOX Preise weiterbelastet.

Bei LIPS and SKIN keine BOTOX Kosten pro Einheit

Bitte beachten Sie beim etwaigen Vergleich meiner BOTOX Preise in München mit den Angaben anderer Anbieter, dass ich grundsätzlich nur volle Ampullen des Wirkstoffs abrechne und keine Behandlungen mit BOTOX Kosten pro Einheit anbiete.

Dies deshalb, weil ich aus Gründen der Qualitätssicherung und der Patientensicherheit jede Wirkstoff-Chargennummer nur einem Patienten zuordne.

Das hat für Patienten unter anderem den Vorteil, dass sie vor der Behandlung mit ansehen können, wie ich die BOTOX Spritzen aus „ihren“ Ampullen aufziehe und deren Chargennummer anschließend in der Patientenakte dokumentiere.

Sie können damit sicher sein, dass Sie zuverlässig die volle Dosis des Wirkstoffs in der verabredeten Verdünnung erhalten. Es erleichtert im etwaigen Fall von Komplikationen oder der Unwirksamkeit des Wirkstoffs auch die Kommunikation mit dem Hersteller.

Der (theoretische) Nachteil besteht darin, dass Ihnen eine angebrochene Ampulle auf jeden Fall in Rechnung gestellt wird.

In der Praxis ist es aber so, dass sich für verbleibende Wirkstoffmengen fast immer eine Stelle findet, an der sie problemlos noch verwendet werden kann.

Bis bald!

TERMIN BUCHEN

BOTOX Behandlung

TERMIN BUCHEN

Dr. Eva Maria Strobl
Ihre kompetente Ärztin für BOTOX in München

BOTOX Stirnfalten - LIPS and SKIN Ästhetische Medizin - MünchenSie suchen nach einer zuverlässigen Spezialistin für eine Behandlung mit Botulinumtoxin (kurz: BOTOX) in München? Dann ist Dr. Eva Maria Strobl die Ärztin Ihres Vertrauens. Sie vereint in ihrer Praxis in München umfangreiche BOTOX Erfahrung mit einem natürlichen Sinn für Ästhetik. Beides zusammen gewährleistet ansprechende Ergebnisse und ein hohes Maß an Patientensicherheit.

Erfahren Sie nachfolgend alles über die BOTOX Behandlung bei Dr. Eva Maria Strobl in München. Das sind die Themen:

Das Wichtigste auf einen Blick

BOTOX wirkt nicht? Dr. med. Eva Maria Strobl sagt Ihnen wiesoIch bieten Ihnen in meiner neuen, ausschließlich auf Schönheitsbehandlungen spezialisierten Praxis mit Herz folgende Vorteile für Ihre BOTOX Behandlung in München:

  1. Flexible Terminvereinbarung: Per Telefon, Email, Facebook oder Online-Buchung
  2. Umfassendes Expertenwissen und kontinuierliche Weiterbildung
  3. Ausreichend Zeit für meine Patientinnen und Patienten: von der ersten Beratung an werden Sie nur durch mich persönlich betreut
  4. Eine entspannte und diskrete Atmosphäre, in einem stilvollen und komfortablen Ambiente
  5. Direkte Erreichbarkeit über Mobiltelefon und Email in der Nachbetreuung

Mit BOTOX behandle ich meine Patientinnen und Patienten in München zuverlässig gegen eine Vielzahl von Mimikfalten. Dazu zählen insbesondere die Zornesfalte (Glabella), Stirnfalten, Augenfalten (Krähenfüße), Falten auf der Nase (Bunny lines), um den Mund (Smoker lines) und am Kinn.

Die BOTOX Behandlung eignet sich in begrenztem Umfang auch zum Anheben der Augenbrauen (Browlift) und der Nasenspitze.

Der Vorteil der BOTOX Behandlung liegt in ihren schnellen Ergebnissen, die in der Regel binnen 2 Wochen voll sichtbar werden. Die Behandlung dauert nur kurz, zwischen 15 und 30 Minuten inklusive Konsultation und Vorbereitung. Die Ergebnisse halten zwischen 4 und 6 Monaten.

In meiner Arzt Praxis in München finden Sie außerdem das folgende Therapieangebot:

  • BOTOX gegen Migräne
  • BOTOX gegen Schwitzen (Hyperhidrose)
  • BOTOX gegen Zähneknirschen (Masseter, Bruxismus)
  • Um mit BOTOX Lippen zu akzentuieren, alleine oder in Ergänzung zur Augmentation mit Hyaluronsäurefiller, verwende ich die Technik des sogenannten „BOTOX Lip Flip“.

Die BOTOX Behandlung versagt bei Alterungserscheinungen, die nicht mimischen Ursprungs sind. Das ist insbesondere der Fall bei Schlaffalten und Falten in Folge eines altersbedingten Gewebeverlustes (zumeist Nasolabialfalte). Für derartige Alterungserscheinungen stehen Ihnen in meiner Praxis in München andere minimal-invasive Interventionen zur Auswahl, für sehr gute Ergebnisse.

Eine BOTOX Behandlung dauert in meiner Arzt Praxis in München rund 30min inkl. Konsultationsgespräch, Fotodokumentation und Injektionen. Wenn Sie anschließend einen Termin wahrnehmen müssen, dann planen Sie nochmals 15 Minuten ein, bis etwaige Rötungen an den Injektionspunkten gänzlich verschwunden sind. Medizinisches Make up halte ich in meiner Praxis verfügbar, wir können Sie also umgehend wieder voll einsatzfähig machen.

Wenn Sie schon Patientin oder Patient bei mir in München sind, dann geht eine BOTOX Auffrischung auch deutlich zügiger, weil ich Ihre medizinische Vorgeschichte bereits aus der Patientenakte kenne. Rechnen Sie in solchen Fällen mit einer Behandlungsdauer von 10-15 Minuten.

Gleichwohl möchte ich Sie darauf hinweisen, dass ich Praktiken wie „BOTOX to Go“ oder „Instant BOTOX“ ablehne und meinen Patientinnen und Patienten daher nicht anbiete. Ich verabreiche auch kein BOTOX außer Haus, auf „BOTOX Parties“ oder dergleichen. Derartige Praktiken sind unseriös und gehen zu Lasten der Patientensicherheit.

Die BOTOX Behandlung bei mir in München beginnt mit einer ausführlichen Patientenauskunft, in der Sie mir alles über Vorerkrankungen, Medikamenteneinnahme, Allergien und dergleichen mitteilen. Anschließend führen wir ein Beratungsgespräch, in dem ich Ihre Wünsche mit dem abgleiche, was ich in in Ihrem Gesicht sehe. Gemeinsam erörtern wir das medizinisch Machbare und das ästhetisch Sinnvolle. Außerdem kläre ich Sie über alle Risiken, Nebenwirkungen, die zu erwartenden Ergebnisse und etwaige Behandlungsalternativen auf, sowie über den Umstand, dass Ihr Krankenversicherungsträger absehbar die Kosten der BOTOX Behandlung nicht übernehmen wird.

Auf Basis des Gesprächs legen wir einen detaillierten Behandlungsplan fest und treffen eine Honorarvereinbarung. Zudem müssen Sie eine ausdrückliche Einverständniserklärung abgeben, in der Sie in die Behandlung einwilligen, die Aufklärung über Risiken und Nebenwirkungen bestätigen und dem vereinbarten Honorar zustimmen.

Es folgt eine ausführliche Fotodokumentation des Ausgangszustands. Daran schließt sich die Behandlung an. Ich entferne zunächst etwaiges Make-up, reinige und desinfiziere gründlich die zu behandelnden Partien und bereite die BOTOX-Lösung vor. Wenn Sie Betäubung wünschen, dann tragen wir diese auf und lassen Sie einwirken, während ich die BOTOX Spritzen vorbereite.

Nach den Injektionen gebe ich Ihnen Eisbeutel zur Kühlung. Nach ca. 10 Minuten sind Rötungen in der Regel kaum noch zu sehen. Etwaige kleine Hämatome, die leider nie ganz auszuschließen sind, können wir mit medizinischem Make-up abdecken.

Das war es auch schon. Nach 14 Tagen bitte ich Sie zum Kontrolltermin wieder in meine Praxis in München.

Ja, sie sind sofort wieder einsatzfähig. Die Behandlung zieht keine Ausfallzeit nach sich. An den Einstichstellen kann Ihre Haut gerötet sein, zwar meistens nur kurz, aber wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, dann planen Sie das für gesellschaftliche Termine entsprechend ein.

Größere Einschränkungen im Verhalten nach BOTOX sind in der Regel nicht erforderlich. Am Tag der Behandlung und während der nächsten 1-2 Tage rate ich aber dazu, auf intensiven Sport, Sauna und Solariumbesuche zu verzichten.

Erwartbare Nebenwirkungen nach BOTOX Spritzen sind Rötungen und kleinere Hämatome an den behandelten Stellen. Die Behandlung der Glabellaregion zieht oft auch leichte Kopfschmerzen und ein spürbares „Ziehen“ nach sich. Übelkeit wird als häufige Nebenwirkung genannt, ist mir in meiner Praxis allerdings noch nie begegnet. Alle diese Symptome verschwinden aber in der Regel binnen weniger Stunden wieder.

Um ernstere BOTOX Nebenwirkungen von vornherein auszuschließen, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie sich vor dem Besuch in meiner Praxis über etwaige Kontraindikationen informieren. Etwaige bestehende Diagnosen und Therapiemaßnahmen müssen wir vor der Behandlung unbedingt abklären.

Zu der immer wieder kommenden Frage nach möglichen BOTOX Langzeitschäden sei gesagt, dass klinische Untersuchungen keine Hinweise auf negative Folgen liefern und in den mittlerweile über 30 Jahren der therapeutischen BOTOX Anwendung auch keine derartigen Fälle berichtet wurden.

Eine BOTOX Behandlung beginnt in meiner Arzt Praxis in München bei ca. 255 Euro (inklusive Konsultation). Diesem Preis liegt der Verbrauch einer kompletten Ampulle VISTABEL 50 AE zu Grunde, was bedeutet, dass Sie sich damit zum Beispiel in einer Sitzung Stirnfalten und die Zornesfalte behandeln lassen können. Weitere Circa-Preise entnehmen Sie bitte der Tabelle am Ende dieser Seite. Alle Preise verstehen sich als Richtwerte (inkl. MwSt), die konkrete Abrechnung der BOTOX Behandlung erfolgt als ärztliche Leistung nach GOÄ. Die direkten BOTOX Kosten, die in die Abrechnung eingehen, können Sie im Web an zahlreichen Stellen einsehen, zum Beispiel hier.

Patientinnen und Patienten sagen:

Ich bin absolut überzeugt von Frau Doktor Strobls Arbeit und habe beste Erfahrung mit der Botulinuminjektion gemacht. Als Migräne Patient empfahl sie mir eine Unterspritzung mit Botulinumtoxin und meine Migräneanfälle sind signifikant weniger geworden. Ich hätte es nicht für möglich gehalten! Ausgezeichnete Arbeit, ich komme nun regelmäßig zu Frau Doktor Strobl.

Lesen Sie diesen und andere Erfahrungsberichte von Patientinnen und Patienten auf Jameda.de

Was ist BOTOX?

Erfahren Sie mehr über Botulinumtoxin A, den prinzipiellen Wirkstoff in BOTOX Spritzen. Von seiner ursprünglichen Entdeckung als tödliches Gift und seinen zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten in der heutigen Medizin. Von ersten Versuchen bei Nervenleiden bis hin zum weltweiten Siegeszug in der BOTOX Faltenbehandlung.

Ich erkläre Ihnen die BOTOX Wirkung, dank der es für Millionen Menschen jedes Jahr möglich wurde, Falten ohne chirurgischen Eingriff zu entfernen. Und ich betrachte mögliche BOTOX Nebenwirkungen, die trotz aller Routine zumindest als Risiko nicht restlos ausgeschlossen werden können. Auch auf die immer wieder zu vernehmende Furcht vor BOTOX Spätfolgen werde ich auf dieser Seite kurz eingehen.

Abschließend werde ich auch über BOTOX Kosten schreiben und die daraus resultierenden BOTOX Preise, wie ich sie für unterschiedliche Behandlungen in meiner Praxis in München als Richtwert kalkuliere.

Die BOTOX Behandlung ist weltweit die häufigste medizinische Intervention für ästhetische Zwecke. Allein im Jahr 2016 unterzogen sich fast 5 Millionen Menschen dieser ebenso einfachen wie effektiven Therapie. Überwiegend um störende Falten zu mildern. Oder aber auch, um mit BOTOX übermäßiges Schwitzen, Migräne und andere physiologische Störungen zu therapieren. Zum Vergleich: Brustvergrößerungen finden jedes Jahr rund 1,6 Millionen Mal statt, Fettabsaugungen 1,4 Millionen Mal.

Auch hierzulande ist die BOTOX Behandlung mittlerweile fest etabliert. Man kann sich davon leicht überzeugen, mit einer schnellen Google-Suche nach „BOTOX München“ zum Beispiel, die über 500.000 Ergebnisse liefert. In Deutschland finden nach jüngsten Erhebungen jedes Jahr rund 220.000 BOTOX Behandlungen statt. Weiter reichende Aufschlüsselungen auf Ebene von Ländern und Städten gibt es leider nicht, dennoch kann wohl davon ausgegangen werden, dass bei BOTOX München und vergleichbare Metropolen wie Düsseldorf oder Hamburg auf den vordersten Plätzen liegen.

Faltenbehandlung mit BOTOX ist der häufigste ästhetisch-medizinische Eingriff

Würdigt man vor dem Hintergrund dieser riesigen Zahl an Behandlungen den Umstand, dass Jahr für Jahr so gut wie keine ernsthaften Zwischenfälle berichtet werden, so kann man BOTOX mit Fug und Recht als sehr sicher in der Anwendung bezeichnen. Die Risiken, die mit dem Wirkstoff an sich und Injektionen im Allgemeinen einhergehen, erweisen sich im Gesamtkontext vermutlich auch deshalb als so gering, weil BOTOX nur von Ärzten mit entsprechender Qualifikation verabreicht werden darf.

Speziell in der Faltenbehandlung kommt hinzu, dass so geringe Dosen an Botulinumtoxin eingesetzt werden, dass das Risiko größerer BOTOX Nebenwirkungen oder gar einer Vergiftung als sehr gering einzustufen ist. Voraussetzung ist allerdings immer, dass die BOTOX Behandlung von einem gut ausgebildeten und erfahrenen Therapeuten durchgeführt wird.

Unseriöse Anbieter, die ihre Leistungen zu Dumping-Preisen in Hinterhofzimmern anbieten und ihr BOTOX online aus dubiösen Quellen beziehen, stellen vor diesem Hintergrund eine ernstzunehmende Gefahr dar, gegen die ärztliche Fachverbände entschlossen vorgehen.

Die BOTOX Behandlung gegen Falten mag heute als das Normalste der Welt erscheinen. Gleichwohl klingt die Idee, ausgerechnet mit Botulinumtoxin seine Falten weg zu bekommen, ziemlich abwegig, wenn man weiß, wo der Wirkstoff seinen Ursprung hat: es handelt sich nämlich um ein Protein, das aus dem Bakterium Clostridium botulinum gewonnen wird. „Botulus“ ist lateinisch und bedeutet „Wurst“. Botulinumtoxin bedeutet demnach „Wurstgift“.

Nach Falten unterspritzen klingt das zunächst einmal nicht. „Wurstgift“ ist aber genau der Begriff, der dem Arzt Arzt Justinus Kerner um das Jahr 1818 durch den Kopf ging, als er erstmals den Wirkstoff entdeckte. Er untersuchte Lähmungserscheinungen und Todesfälle, denen der Verzehr verdorbener Lebensmittel vorausging. Aufgrund der allgemeinen Lebensmittelknappheit und der wenig hygienischen Zustände, waren Lebensmittelvergiftungen eine weit verbreitete Todesursache. Das Wurstgift, das von besagtem Bakterium Clostridium botulinum produziert wird, entpuppte sich in seinen Untersuchungen bald als der Schuldige. Folgerichtig bezeichnete man Vergiftungen, die durch Clostridium botulinum verursacht werden, als „Botulismus“.

Heutzutage werden Fälle von Botulismus Gott sei Dank nur noch selten berichtet. Ein Auftreten im Zuge der ästhetischen BOTOX Behandlung ist sogar nahezu ausgeschlossen. Meistens folgen Neuerkrankungen dem Verzehr von Toxin-kontaminierten Lebensmitteln. Die Dauerformen des Erregers sind widerstandsfähig und überleben sowohl Erhitzung als auch im Kühlschrank. Zudem ist Clostridium botulinum ein anerober Keim, er vermehrt sich also auch in luftdicht verpackten Lebensmitteln. Vergiftungen sind daher in der Regel die Folge von schlecht oder unsachgemäß konservierten oder unzureichend erhitzten Lebensmitteln.

Wenn es heute von kritischen Stimmen heißt, dass der in der BOTOX Behandlung verabreichte Wirkstoff ein Gift sei, dann ist das zunächst einmal richtig. Zwar ist es kein Schlangengift, wie fälschlicher Weise oft behauptet wird, sondern das Stoffwechselprodukt einer bestimmten Bakterienart. Aber dennoch ist es ein Gift. In seiner natürlichen, unbehandelten Form ist Botulinumtoxin sogar das stärkste bekannte Gift der Welt.

Biochemisch betrachtet ist Botulinumtoxin ein sogenanntes Neurotoxin. Es verhindert die Ausschüttung des Neurotransmitters Acetylcholin an der Signalübertragungsstelle zwischen Nerven und Muskeln. Infolge dessen werden keine Aktionspotentiale mehr an den Muskel weitergeleitet und es kommt zur teilweisen oder vollständigen Lähmung. Beim Botulismus zumeist beginnend am Kopf und wenig später der Atmung sowie der Funktion innerer Organe. Warum die zahlreichen Todesopfer, die Justinus Kerner seinerzeit untersuchte, sterben mussten, dürfte damit klar sein. Und dass sie auf sehr qualvolle Art gestorben sind wohl auch.

Die Wirkungsweise von Botulinumtoxin in der Faltenbehandlung
Heute sind sieben Varianten des Botulinumtoxins bekannt, die so genannten Serotypen A, B, C, D, E, F und G. Sie unterscheiden sich voneinander vor allem in ihrer Wirkung, Typ A wirkt etwa 10 Mal stärker als Typ C. Allerdings, und das muss man an dieser Stelle ausdrücklich betonen, hat das Botulinumtoxin, das heute in der  BOTOX Behandlung eingesetzt wird, mit seinen Ursprüngen aus der Zeit Justinus Kerners nicht mehr allzu viel gemein. Insbesondere in der ästhetischen Medizin ist seine Giftigkeit auf ein Maß reduziert worden, das selbst bei großzügiger Dosierung keine nennenswerte Bedrohung für Leben und Gesundheit darstellt. Das aktuell in der Medizin eingesetzte Botulinumtoxin ist fast ausschließlich vom Typ A. Seit einiger Zeit gibt es zudem Versuche, BOTOX vom Typ B für medizinische Anwendungen nutzbar zu machen. Unter anderem für solche Patienten, bei denen Botulinumtoxin vom Typ A aufgrund von angeborener oder erworbener Resistenz nicht wirkt.

Auch in den Jahrzehnten und Jahrhunderten nach Justinus Kerner stand die BOTOX Behandlung von Falten noch lange nicht auf dem Programm. Erst gegen Ende des 20. Jahrhunderts wurde es für die Medizin wiederentdeckt. Und zwar zunächst ausschließlich zur Therapie neurologischer Störungen. Erst seit rund 20 Jahren wird BOTOX für die ästhetische Faltenunterspritzung genutzt. Am Rande von neurologischen Studien wurde festgestellt, dass bei einigen behandelten Personen zuvor klar erkennbare Falten weg waren. Ohne, dass dies beabsichtigt war. Der Zufall führte dabei wieder einmal Regie, wie so oft in der Medizin.

Im Jahr 2002 wurde die BOTOX Behandlung dann offiziell von der amerikanischen Gesundheitsbehörde zugelassen. Und zwar zunächst nur die Behandlung der Zornesfalte. Das beeindruckende Ergebnis, mit dem schon eine einzige Injektion die Furche zwischen den Augenbrauen mildern konnte, verhalf der BOTOX Behandlung von Gesichtsfalten im Anschluss zu seiner weltweiten Erfolgsgeschichte. Schnell galt es als neues Wundermittel, dass die ästhetische Medizin weltweit eroberte. Wie immer waren die Prominenten und die „Beautiful People“ die ersten, die auf den Zug aufsprangen, und daher ist es auch kein Wunder, dass die ästhetische BOTOX Behandlung München, Düsseldorf und andere Metropolen schnell erfasste.

Allergan Vistabel used as Micro BOTOXDas ursprüngliche Präparat „BOTOX“ des weltweit führenden Herstellers ALLERGAN wird für den Einsatz in der kosmetischen Medizin inzwischen unter dem Namen „VISTABEL“ vermarktet. Bei LIPS and SKIN in München verwende ich ausschließlich dieses Präparat für die BOTOX Behandlung. Einerseits, weil ich den hohen Qualitätsstandard von ALLERGAN schätze und nur so meinen Münchener Patientinnen und Patienten Top Ergebnisse bei geringstmöglichen Risiken zusichern kann.

Andererseits ist ALLERGAN aber auch unter ethischen Gesichtspunkten ist eine besondere Würdigung wert. So hat das Unternehmen bereits vor Jahren angekündigt, binnen Kürze auf sämtliche Tierversuche in der Herstellung und Kontrolle von BOTOX zu verzichten und stattdessen auf zellkulturbasierte Verfahren umzusteigen. Mittlerweile ist das geschehen. Zumindest bei Allergan müssen für die kosmetische BOTOX Behandlung also keine Versuchstiere mehr leiden bzw sterben. Für mich ein weiteres Argument, der Firma und ihrem Präparat VISTABEL den Vorzug zu geben.

Am Ende dieses Beitrags bin ich gerne bereit, Ihnen für die BOTOX Behandlung Preise zu nennen. Bitte gehen Sie davon aus, dass sich diese als Richtpreise verstehen, deren tatsächliche Höhe primär von der verwendeten Menge VISTABEL abhängen. Der gängige VISTABEL Preis kann leicht im Netz recherchiert werden. Er ist deutschlandweit (fast) identisch. Ich höre hin und wieder von Patienten, dass ihnen die Faltenbehandlung mit VISTABEL aus Importen (zum Beispiel aus Griechenland) zu deutlich günstigeren Preisen angeboten worden sei. Für diese Patienten wie auch Sie der Hinweis, dass derlei Praktiken nach deutschem Arzneimittelrecht unzulässig sind und sich Ärzte damit strafbar machen. Aus diesem Grund lehne ich es auch ab, Interessenten zu behandeln, die sich VISTABEL auf welchen Wegen auch immer günstig im Ausland selbst besorgt haben.

Wieviel „Gift“ nimmt man im Rahmen einer ästhetischen BOTOX Behandlung tatsächlich auf? Das werde ich von meinen Patientinnen und Patienten in München durchaus häufiger gefragt. Hier eine Antwort:

Die Menge an Botulinumtoxin, die bei einer Behandlung verabreicht wird, wird in sogenannten „Allergan Einheiten“ (AE) gemessen. 1 solche Einheit ist exakt die Dosis, die für 50% einer exakt definierten Population von Labor-Mäusen (sogenannte „Swiss-Webster-Mäuse“ weiblichen Geschlechts, mit einem Körpergewicht zwischen 18 und 20g) tödlich wirkt. Diese 1 Einheit ist entsprechend die sogenannte „LD-50“-Dosis, die Menge an Gift, die für 50% der Population die „Lethale Dosis“ darstellt.

Rechnet man die dabei zum Einsatz kommende Menge an Toxin hoch auf ein menschliches Körpergewicht von etwa 60kg, dann käme man auf ein theoretisches LD-50 beim Menschen von rund 3000 Einheiten.

Aus Versuchen bei Affen weiß man aber, dass die direkte Hochrechnung von Mäusen auf Menschen zu konservativ ist. Man nimmt deshalb an, dass das LD-50 beim Menschen bei ca. 5000 Einheiten liegt.

5000 Einheiten entsprechen rund 100 handelsüblichen Ampullen BOTOX in der Kosmetik (à 50 AE) bzw. 50 handelsüblichen Ampullen (à 100 AE) in der Neurologie.

In der Kosmetik kommen BOTOX-Dosen zwischen 15 AE und 100 AE pro Behandlung zum Einsatz. In der Neurologie können maximale Dosen auch 200AE (Migräne) oder sogar 400 AE (Spasmen) betragen.

Die Distanz zur LD-50 Dosis beträgt daher in der Kosmetik zwischen dem 50-fachen und dem 300 fachen. In der Neurologie trotz der deutlich höheren verabreichten Dosen immer noch das 12,5-fache.

Somit sind sowohl Aussagen von Laien falsch, die eine direkte Toxizität einer regulären Behandlung vermuten („leicht überdosiert und du bist tot“). Es sind aber auch Aussagen auf einigen medizinischen Websites nicht zutreffend, die behaupten, dass bei der kosmetischen BOTOX Behandlung Dosen zum Einsatz kämen, die „tausendfach“ unter der menschlichen LD-50 liegen.

BOTOX Behandlung

Auf das ausführliche Patientengespräch folgen Fotodokumentation und Reinigung sowie die Zubereitung der Wirkstofflösung (VISTABEL 50AE). Abhängig von Geschlecht, Alter und Stärke der Falten werden 3-5 Injektionspunkte gesetzt. Werden Zornesfalte und Augenbrauen mitbehandelt, kommen 5 + 2 Injektionspunkte hinzu, sodass die gesamte BOTOX Behandlung 10-12 Injektionspunkte umfasst. Da pro Injektionspunkt rund 4 Allerganeinheiten verabreicht werden, benötigt diese Art der BOTOX Behandlung ziemlich genau eine Ampulle Toxin mit insgesamt 50 Allerganeinheiten.

Inklusive Patientengespräch und Vorbereitung ca. 30 Minuten. Die BOTOX Injektion selbst dauert in der Regel nicht länger als 10-15 Minuten.

Ja, sie sind sofort wieder gesellschaftsfähig. Rötungen an den Einstichstellen sind in der Regel binnen 1h verschwunden. Was müssen Sie nach BOTOX beachten? In Ihrem normalen Tagesablauf nichts Wesentliches, aber am Tag der Behandlung und am darauffolgenden sollten Sie wenigstens größere körperliche Anstrengungen meiden, Sauna und Solarium nicht besuchen und die Haut keiner übermäßigen UV-Strahlung aussetzen.

Als Richtwert für eine solche Behandlung in meiner Praxis in München kann ich € 250 nennen. Die endgültigen BOTOX Kosten richten sich konkret nach den Umständen des individuellen Falles und werden nach der GOÄ abgerechnet.

BOTOX gegen Falten

Die meisten Linien und Falten in unserem Gesicht entstehen durch unsere eigene Mimik. Indem wir ständig die Muskeln zusammenziehen, um zu lächeln, zu lachen, überrascht oder wütend zu wirken, bilden sich mit der Zeit in der darüber liegenden Haut Linien und Falten. Die jugendliche Haut gleicht diese dank ihrer Elastizität und Regenerationsfähigkeit wieder aus. Aber mit fortschreitendem Alter bleiben die Falten immer deutlicher sichtbar zurück.

Was die BOTOX Behandlung in der Faltentherapie macht, ist, die Muskeln (teilweise) daran zu hindern, sich zusammenzuziehen. Das BOTOX entspannt die Muskeln, so dass ihre Zug- und Druckkräfte die darüber liegende Hautschicht nicht mehr vollständig beeinflussen.

Es bedarf jedoch genauer anatomischer Kenntnisse und praktischer Erfahrungen in der BOTOX Behandlung von Falten, um einerseits die Überdosierung und andererseits die Lähmung der falschen Muskeln zu vermeiden. Andernfalls kann die Fähigkeit zu Gesichtsausdrücken beeinträchtigt werden, was unsympathisch wirkt (das gefürchtete „BOTOX-Gesicht“). Bei der Anwendung durch Experten werden die für Falten in der Stirn oder zwischen den Augenbrauen verantwortlichen Muskeln hingegen gezielt entspannt, ohne die Gesichtsmimik zu stören.

Bei LIPS und SKIN bin ich stolz darauf, meinen Patientinnen und Patienten einen ebenso effektiven wie sicheren Zugang zur kosmetischen BOTOX Behandlung in München zu bieten. Ich nehme mir viel Zeit, um Ihre Gesichtsanatomie zu analysieren und die Dosierung sorgfältig festzulegen. Es ist meine Überzeugung, dass BOTOX nur dazu führen darf, Ihren natürlichen Look aufzufrischen und attraktiv zu gestalten. Künstlich wirkende Ergebnisse, wie sie in den sozialen Medien oft genug als „BOTOX Fail“ kursieren, lehne ich ab.

Welche Falten können mit BOTOX behandelt werden?

Da die BOTOX Behandlung eine Entspannung der Gesichtsmuskeln bewirkt, wirkt sie sehr gut bei Falten, die durch andauernde, meist unbewusste Muskelanspannung entstehen. Klassiker der Faltenbehandlung sind deshalb die Zornesfalte, die Stirnfalten oder die Lachfalten. Sehr gut lassen sich diese Falten immer dann behandeln, wenn sie noch nicht allzu tief sind. Es gibt tatsächlich so etwas wie eine Vorbeugung gegen Falten mittels BOTOX, die man ab Ende 20 ins Auge fassen sollte.

Botox gegen ZornesfalteDie Zornesfalte ist sozusagen der „Urahn“ der BOTOX Behandlung. Sie entsteht durch angestrengtes Sehen. Aufgrund des oft stundenlangen konzentrierten Arbeitens vor dem Bildschirm ist sie in unserer Gesellschaft auf dem Vormarsch. Bei Männern wie Frauen. Eine deutliche Falte zwischen Augenbrauen hinterlässt in vielen Gesichtern einen negativen emotionalen Eindruck von Zorn oder Sorge. Und ist deshalb für Personen, die beruflich viel mit Menschen zu tun haben, besonders störend. Zornesfalte unterspritzen war die erste offiziell zugelassene Anwendung der BOTOX Behandlung in der ästhetischen Medizin.

Die Zornesfalte entferne ich bei LIPS and SKIN bevorzugt mit BOTOX, weil das Verfahren deutlich risikoärmer ist als das Unterspritzen der mit Hyaluron. Je früher man daher die ersten Anzeichen einer Zornesfalte behandeln lässt, desto besser. Die alternative Unterspritzung mit Hyaluron kann im Fall von Komplikationen leider ernste Nebenwirkungen nach sich ziehen, im Extremfall sogar die Erblindung. Wenn erfahrene Ärzte, mit entsprechender Ausbildung in Gesichtsanatomie, die Zornesfalte mit Hyaluron unterspritzen, dann muss man zwar in der Regel keine große Angst haben. Da die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure aber nicht nur Ärzten vorbehalten ist, ist das keineswegs immer gewährleistet. Lassen Sie eine derartige Behandlung daher nur vom erfahrenen Therapeuten ihres Vertrauens vornehmen!

Insbesondere bei Männern ist es oft nicht einfach, gleich in der ersten Sitzung eine stark ausgeprägte Zornesfalte weg zu bekommen. Die Muskeln der Stirnpartie sind in solchen Fällen einfach zu stark ausgeprägt, um gleich auf die erste BOTOX Behandlung ausreichend zu reagieren. Etwas Nachdosieren beim Kontrolltermin reicht aber in den meisten Fällen, um den erwünschten Erfolg zu erzielen.

BOTOX gegen StirnfaltenDie BOTOX Behandlung der Stirn verspricht gute Ergebnisse, solange sich die Falten noch nicht zu tief eingegraben haben. In meiner Praxis in München behandle ich zahlreiche Frauen Ende 20/Anfang 30, die beginnende Stirnfalten glätten möchten. Ich meine sogar sagen zu können, dass Falten auf der Stirn bei Frauen der typische Einstiegspunkt in die BOTOX Behandlung sind, während Männer erstmalig den Arzt aufsuchen, um die Zornesfalte behandeln zu lassen. Zwar landen sie früher oder später auch an dem Punkt, wo sie zusätzlich zur Zornesfalte auch die Stirnfalten reduzieren möchten. Aber meiner Beobachtung nach später als Frauen. Die weisen oft genug bereits Stirnfalten mit 20 Jahren auf, und wollen sie entsprechend früh mit BOTOX behandeln lassen, um nicht schon ein paar Jahre später direkt bei der Unterspritzung mit Hyaluronsäure zu landen.

BOTOX wirkt auch sehr gut gegen erste Falten unter den Augen und um die Augen. Diese Falten, oft „Krähenfüße“ genannt, haben jedoch eine wichtige Bedeutung für die Mimik des Gesichts. Beim Lachen sehen sie sympathisch aus. Der spontane Wunsch, Falten wegspritzen zu lassen, kann vom erfahrenen Arzt also nicht einfach so erfüllt werden. Stattdessen muss genau abgewogen werden, wie stark der entsprechende Muskel in seiner Wirkung gehemmt wird, um dem Patienten zwar die Lachfalten zu mildern, aber dennoch eine insgesamt sympathische Mimik zu erhalten. Augenfalten liegen zudem in einer besonders sensiblen Region des Gesichts mit sehr dünner Haut und wenig Muskelgewebe, und alleine schon deshalb erfordert die Faltenbehandlung um die Augen herum das Geschick und die Umsicht eines erfahrenen Therapeuten.

BOTOX beseitigt zuverlässig Falten seitlich des Nasenrückens („Bunny lines“), um den Mund und in den Mundwinkeln (Oberlippenfalten, „Smoker lines“) sowie in der Kinnregion. Hier sind vor allem die Marionettenfalten zu nennen. Zwar kann die Faltenbehandlung hier auch sehr gut mit Hyaluron erfolgen, in frühen Stadien reichen aber gut platzierte und maßvoll dosierte BOTOX-Injektionen für eine deutliche Abschwächung.

Ein nur gemischtes Bild liefert Botulinumtoxin in der Faltenbehandlung von Hals und Dekolleté. Vertikale Falten am Hals lassen sich damit sehr gut beseitigen, bei horizontalen hingegen liefert die Therapie keine zufriedenstellenden Ergebnisse. Im Bereich des beginnenden Dekolletés kann BOTOX den sogenannten „Truthahnhals“ mildern und so ein nicht-operatives Halslift bewirken. In tieferen Regionen des Dekolletés bringt die BOTOX Behandlung aber regelmäßig keine merklichen Verbesserungen.

In seltenen Fällen kann die BOTOX Behandlung auch bei schwerkraftbedingten Falten wie der Nasolabialfalte sinnvoll sein, die bei den meisten Menschen durch Gewebeveränderungen im Zuge des Alterungsprozesses entstehen. Das Standardprotokoll sieht hier für die Faltenbehandlung das Unterspritzen mit Hyaluronsäure vor, eventuell ergänzt um ein Fadenlifting.

Wenn jedoch nicht die Alterung die Ursache der Nasolabialfalte ist, sondern eine untypisch starke Mimikmuskulatur, dann kann für die Behandlung auch der Einsatz von BOTOX sinnvoll sein, insbesondere bei jüngeren Patienten. Die Entspannung der Muskulatur reicht dann oft aus, um die Falten weg zu bekommen.

Generell gilt die Faustregel, dass die BOTOX Behandlung bei mimischen Falten des oberen Gesichtsdrittels eingesetzt wird. Den Bereich der Wangen und der Kinnpartie behandelt man hingegen oft effektiver mit Hyaluronsäurefillern oder PDO Fäden. Dies auch deshalb, weil die Faltenbildung hier oft die Folge von Volumensverlusten des Gewebes ist, und ein nachhaltiger Effekt daher den Ersatz des verloren gegangenen Volumens erfordert. Mit PDO Fäden lässt sich zudem ein echter Lifting-Effekt erzielen.

Nein. BOTOX hilft nur gegen solche Falten, die durch Muskelzug entstehen. Schwerkraftbedingte Falten und Schlaffalten entziehen sich der Faltenbehandlung mit BOTOX komplett. Auch sonnenbedingte Falten sind mit BOTOX nicht behandelbar. Gegen sie helfen andere Verfahren, zum Beispiel die Augmentation mittels Hyaluron Filler oder Fadenlifting.

Die temporäre Schwächung von Gesichtsmuskeln mittels BOTOX dient nicht nur der Faltenbehandlung, sondern bewirkt in bestimmten Fällen auch ein schonendes Facelift. Insbesondere zwei Anwendungen sind zu nennen: das Augenbrauenlifting (Eye Brow Lift, Chemical Brow Lift) einerseits. Und das Anheben der Nasenspitze andererseits.

In beiden Anwendungen ist die Wirkung von BOTOX allerdings begrenzt. Deutlich stärkere Effekte lassen sich erzielen, wenn man alternativ oder ergänzend mit PDO Fäden arbeitet. Ein Augenbrauenlifting mit PDO Fäden sehen Sie zB. in diesem Video.

Weitere oft gestellte Fragen

Zu den ersten medizinischen Einsatzgebieten von BOTOX zählte die Behandlung von Dystonien. Dystonien sind unwillkürliche Kontraktionen von an sich willkürlichen Muskeln. Erste Therapieerfahrungen wurden an Patienten mit Blepharospasmus gesammelt. Es folgten zervikale Dystonien und Extremitätendystonien. Gute Erfolge wurden auch bei Spasmus, Tremor, Tics und Spastik erzielt.

In jüngerer Zeit wird BOTOX auch in der Schmerztherapie eingesetzt, insbesondere bei Spannungskopfschmerzen und Migräne. Die Ergebnisse sind allerdings widersprüchlich. Seit 2011 ist BOTOX in Deutschland jedenfalls für die Behandlung von Migräne offiziell zugelassen. Ich bin selbst Migräne-Patientin, habe die Schmerztherapie mit Botulinumtoxin an mir getestet und war von der positiven Wirkung überrascht. Es zeigten sich bereits kurz nach der Behandlung deutliche Entspannungserscheinungen im Nacken und die Kopfschmerzen ließen deutlich nach. Zwar verschwanden die Migräneanfälle nicht völlig, aber sie wurden deutlich besser erträglich. Aufgrund meiner persönlichen positiven Erfahrung mit BOTOX gegen Migräne biete ich die Behandlung Münchener Patientinnen und Patienten nunmehr auch an.

BOTOX hemmt die Erregungsübertragung vom Nerv zum Muskel, der so ruhig gestellt wird. Den gleichen Wirkungsmechanismus findet man an den Schweißdrüsen. Das Botulinumtoxin blockiert auch dort die Erregungsübertragung vom Nerv zur Schweißdrüse. Dadurch reduziert sich die Schweißsekretion. Das macht sich die BOTOX Behandlung gegen starkes Schwitzen zunutze.
Bei der Behandlung wird BOTOX in Quadratzentimeterabständen in die Haut injiziert. Pro Achselhöhle wird ein Injektionsschema von durchschnittlich 10 – 20 Punkten verwendet. Dabei wird mit feinsten Nadeln gearbeitet. Um etwaigen Schmerzen vorzubeugen, werden die zu behandelnden Hautbezirke vorab mit einer anästhesierenden Salbe betäubt.

Die Wirkung tritt zirka 1 – 2 Wochen nach der Behandlung ein. Das Schwitzen lässt dann spürbar nach. Ab dann hält die Wirkung durchschnittlich ein halbes Jahr an. Manchmal auch deutlich länger, 9-12 Monate sind in Fachkreisen berichtet worden. Danach muss die Behandlung wiederholt werden.

Mit BOTOX werden bei Hyperhidrose sehr gute Erfolge erzielt. Patienten, die sich dieser Behandlung unterzogen haben, sind überwiegend sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Studien zeigen darüberhinaus, dass nach mehrmaliger Anwendungen das übermäßige Schwitzen auf Normalmaß reduziert werden kann. In den meisten schwerwiegenden Fällen von Hyperhidrose konnte durch den Einsatz von BOTOX auf eine Operation verzichtet werden.

Bei LIPS and SKIN behandele ich auch das Zähneknirschen mit Botulinumtoxin.

Dafür wird der Wirkstoff in relativ hoher Dosierung in den großen Kaumuskel injiziert.

Der Muskel wird dadurch entspannt, aber natürlich nur soweit, dass seine Funktion für Kauen und Sprechen nicht eingeschränkt wird.

Die Micro BOTOX Behandlung ist eine vergleichsweise neue Anwendung von Botulinumtoxin.

Microbotox eignet sich besonders zur Verkleinerung großer Poren. Die oberflächliche Anwendung von Botulinumtoxin schließt derartige Poren und verringert ihre Talgproduktion merklich.

In den meisten Fällen leider nicht. Sie müssen im Regelfall davon ausgehen, dass weder die Krankenkassen noch die Private Krankenversicherung die Kosten für nicht medizinisch-notwendige Maßnahmen übernehmen, und dazu zählt leider in der Regel auch die BOTOX Behandlung.

Ausnahmen mag es im Einzelfall geben, aber die sollten Sie vorab mit Ihrem Versicherer klären.

Es gibt einige Kontraindikationen für BOTOX, die Sie unbedingt beachten sollten. Zu Ihren konkreten persönlichen Umständen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Verschweigen Sie ihm in Ihrem eigenen Interesse keine der Bedingungen, die möglicherweise bei Ihnen vorliegen. Insbesondere nicht:

  • Absolute Gegenanzeigen sind Erkrankungen der neuromuskulären Transmission, wie zum Beispiel Myasthenia gravis und Lambert-Eaton Syndrom.
  • Ebenso ungeeignet ist BOTOX für Patientinnen und Patienten, bei denen eine Dysphagie vorliegt und die unter chronischen Atembeschwerden leiden.
  • Zudem soll BOTOX nicht während akuter Infekte und Entzündungen der vorgesehenen Injektionsstellen verabreicht werden.
  • Daneben bestehen Wechselwirkungen mit einer Reihe von Medikamenten, die die muskuläre Transmission beeinflussen sowie mit bestimmten Antibiotika (Amynoglykosid-Antibiotika, Spectinomycin). Vor dem Einsatz von BOTOX muss eine bestehende Medikation daher unbedingt mit dem Arzt abgeklärt werden.
  • Auch die nachgewiesene Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile des zum Einsatz vorgesehenen BOTOX-Präparats (VISTABEL, Azzalure, Bocouture bzw. BOTOX, Dysport, Xeomin)
  • Während Schwangerschaft und Stillzeit

Der „BOTOX Lip Flip“ ist eine spezielle Injektionstechnik um die Ober- und Unterlippen, die alternativ oder ergänzend zu einer Lippenvergrößerung mit Hyaluronfiller eingesetzt werden kann.

Bei dieser Technik wird BOTOX an exakt bestimmten Punkten in den Mundringmuskel (Musculus orbicularis oris) injiziert, um lediglich dessen oberflächliche Fasern zu erreichen und soweit zu entspannen, dass die Lippen nach außen „kippen“. Damit kann einerseits ein subtiler Vergrößerungseffekt erzielt werden, andererseits lässt sich damit aber auch Verhindern, dass die Lippen bei bestimmten Mimiken (vor allem Lachen) „in den Mund gezogen“ werden.

Das große Risiko, das bei dieser Technik allerdings besteht, liegt in einer zu starken Schwächung des Muskels und damit seiner nicht mehr einwandfrei ausführbaren Bewegung. Das führt im harmloseren Fall zu einem nicht natürlichen Aussehen mancher Mimikbewegungen. In schlimmeren Fällen aber auch zu Problemen zum Beispiel beim Trinken.

Aus diesem Grund, aber auch weil ich sie aus Patientensicht für nicht wirklich kosteneffizient halte, wende ich den BOTOX Lip Flip kaum je als Ersatz für eine Lippenvergrößerung mit Hyaluron an. Ich kann Ihnen im Beratungsgespräch leicht vorrechnen, dass letzteres unter dem Aspekt der Sicherheit, der Haltbarkeit, der Effektivität und vor allem der Kosten die eindeutig bessere Wahl ist.

In der Realität führe ich den BOTOX Lip Flip bei Patientinnen und Patienten durch, bei denen die Lippe bei bestimmten Mimiken „im Mund verschwindet“. Die Ursache dafür besteht in einem zu starken Zug des Ringmuskels, und dann macht es tatsächlich Sinn, in etwas zu schwächen.

Die dabei verwendete Technik ähnelt sehr stark dem Verfahren, dass bei mir in München als „Micro BOTOX“ bekannt ist. Das Botulinumtoxin wird dabei deutlich stärker als üblich verdünnt und dann nur sehr oberflächlich bis knapp unter die Haut injiziert. Das Risiko einer zu starken muskulären Schwächung und der damit einhergehenden negativen Folgen wird somit minimiert.

Die BOTOX Creme ist neuerdings in aller Munde, vielleicht sind Ihnen Hinweise darauf im Internet untergekommen, womöglich sogar als Werbung für konkrete Produkte.

In aller Kürze und Deutlichkeit möchte ich an dieser Stelle feststellen: Alle derartigen Hinweise sind falsch und entsprechende Produkte sind „Fake“. Es gibt keine BOTOX Creme. Und das wird auch noch einige Zeit so bleiben.

Gleiches gilt übrigens für die Verheißungen eines „BOTOX Pflaster„, wie man es etwa aus der Raucherentwöhnung als Nikotinpflaster kennt. Es gibt keine derartigen BOTOX Pflaster. Wer etwas anderes behauptet, lügt.

Der hauptsächliche Grund, warum das so ist und sich auch nicht so schnell ändern wird, liegt in der Größe des BOTOX Moleküls. Das Molekül von „Onabotulinum A“, wie BOTOX korrekt heißt, ist mit einem sogenannten „Molekulargewicht“ von 950kDA (Kilo Dalton) nämlich sehr groß.

Das Toxin selbst nimmt von diesem Gewicht dabei zwar nur rund ein Drittel in Anspruch, aber die Proteine, die es als eine Art „Schutzpanzer“ fest an sich gebunden hat, wiegen entsprechend schwer, sodass insgesamt besagte 950.000 Dalton „auf die Waage gebracht“ werden.

Und hier nun das Problem: Damit ein Wirkstoff durch die feinen Öffnungen der Hornschicht in die Haut von außen in die Haut eindringen kann, mithilfe einer Creme oder eines Pflasters, müssen seine Moleküle viel, viel kleiner sein.

Wie klein genau weiß man nicht, aber gute Schätzungen nennen 500 Dalton.

500 Dalton sind nun wiederum nicht sehr viel.

Es gibt tatsächlich in der aktuellen pharmazeutischen Praxis auch nur eine Handvoll Wirkstoffe, die unter einem Molekulargewicht von 500 Dalton bleiben und damit für die Verabreichung als Creme oder Pflaster in Frage kommen.

Und – Sie ahnen es bereits – das Nikotin ist einer davon. Nikotinpflaster sind daher durchaus wirksam, wenn auch in Wahrheit nicht besonders stark.

Aber wie auch immer: BOTOX ist mit seiner im Vergleich dazu gigantischen Molekülgröße von 950.000 Dalton noch nicht einmal annähernd in der Lage, die äußere Hautbarriere zu passieren.

Und das wird auch noch eine Zeit lang so bleiben.

Allerdings, soviel zumindest scheint wahr zu sein: Von BOTOX Hersteller ALLERGAN hört man immer wieder mal, dass er die Möglichkeit einer BOTOX Creme erforscht.

Von einer konkreten Anwendung sind wir allerdings, wenn überhaupt, noch Jahre entfernt.

Aber wie könnte eine BOTOX Creme überhaupt wirken?

Da sie selbst für den Fall, dass sie über eine dramatische Verringerung des Molekulargewichts in die Epidermis eindringen kann, ja nur oberflächlich wirken würde, sprich: in der Haut, bleibt die klassische BOTOX Therapie, die auf eine muskuläre Schwächung abzielt, gänzlich unerreichbar.

Die Wirkung einer BOTOX Creme käme damit in etwa der Behandlung gleich, die ich in meiner Praxis in München als „Micro BOTOX“ praktiziere.

Damit lassen sich kleinere Linien und Fältchen mildern, große Poren verringern und das Hautbild insgesamt verbessern. Aber eine echte Faltentherapie, das Entfernen der Stirnfalten oder der Zornesfalte etwa, ist damit nicht möglich.

Daher: BOTOX Creme klingt gut, ist aber aktuell Wunschdenken. Und wenn sie vielleicht in den nächsten Jahren tatsächlich kommt, dann sicherlich nicht als vollwertiger Ersatz für die klassische Faltentherapie, für die man leider die kurzen Piekser von Injektionen in Kauf nehmen muss.

Meine BOTOX Preise

Die nachfolgenden BOTOX Preise sind Richtwerte für die unterschiedlichen Behandlungen, die ich in meiner Praxis in München anbiete.

Sie basieren auf bisherigen Erfahrungen mit meinen Münchener Patientinnen und Patienten.

Die individuelle Kalkulation einer Behandlung mit Botulinumtoxin richtet sich ganz wesentlich nach der Menge des verwendeten Wirkstoffs (in der Regel Allergan VISTABEL 50E) sowie den spezifischen therapeutischen Anforderungen des Einzelfalls.

Die endgültige Abrechnung einer Behandlung erfolgt nach GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte).

Bitte berücksichtigen Sie deshalb, dass eine BOTOX Behandlung auch Kosten verursachen kann, die von den genannten Richtwerten deutlich abweichen.

Behandlung EUR
Stirnfalten 225
Zornesfalte 225
Stirnfalten + Zornesfalte 335
Eye Brow Lift, beidseitig 225
Krähenfüße, beidseitig 225
Nasenfalten 225
Masseterhypertrophie 290
Zahnfleisch-Lächeln 225
Hängende Mundwinkel 225
Lippenfältchen 225
Kinn 225
Hyperhidrose, beidseitig 480
Beratungsgespräch 30

Die den oben genannten Preisen zugrunde liegenden BOTOX Kosten sind im Internet frei einsehbar, zum Beispiel hier.

Das sind die Preise, zu denen auch Ärzte das von ihnen verwendete BOTOX kaufen. Gemäß GOÄ werden diese Kosten dem Patienten 1:1 (also ohne Aufschlag) über die BOTOX Preise weiterbelastet.

Bitte beachten Sie beim etwaigen Vergleich meiner BOTOX Preise in München mit den Angaben anderer Anbieter, dass ich grundsätzlich nur volle Ampullen des Wirkstoffs abrechne und keine Behandlungen mit BOTOX Kosten pro Einheit anbiete.

Dies deshalb, weil ich aus Gründen der Qualitätssicherung und der Patientensicherheit jede Wirkstoff-Chargennummer nur einem Patienten zuordne.

Das hat für Patienten unter anderem den Vorteil, dass sie vor der Behandlung mit ansehen können, wie ich die BOTOX Spritzen aus „ihren“ Ampullen aufziehe und deren Chargennummer anschließend in der Patientenakte dokumentiere.

Sie können damit sicher sein, dass Sie zuverlässig die volle Dosis des Wirkstoffs in der verabredeten Verdünnung erhalten. Es erleichtert im etwaigen Fall von Komplikationen oder der Unwirksamkeit des Wirkstoffs auch die Kommunikation mit dem Hersteller.

Der (theoretische) Nachteil besteht darin, dass Ihnen eine angebrochene Ampulle auf jeden Fall in Rechnung gestellt wird.

In der Praxis ist es aber so, dass sich für verbleibende Wirkstoffmengen fast immer eine Stelle findet, an der sie problemlos noch verwendet werden kann.

Für ein frisches, attraktives Aussehen!

TERMIN BUCHEN