LIPS and SKIN - Portrait von Dr. Eva Maria Strobl in KIR Muenchen

Schön mit 50 – Mein Interview mit der KIR München. (Zum Lesen auf das Bild klicken)

Das KIR München Magazin ehrte mich in seiner Sommerausgabe 2017 nicht nur mit einem umfassenden Portrait sondern auch mit der Titelseite.

Thema: Schön mit 50.

Wie die meisten Frauen lese auch ich nicht gerne mein Alter in irgendwelchen Texten, schon gar nicht auf Titelseiten. Aber in diesem Fall machte es inhaltlich Sinn und das Interview mit KIR großen Spaß. Denn es gab mir die Gelegenheit, darzustellen, wie man schön mit 50 sein kann, ohne seinen natürlichen Look und seine sympathische Ausstrahlung einzubüßen.

Viele Frauen fürchten ja, dass BOTOX, Hyaluron oder andere Anti-Aging-Maßnahmen zu einem “frozen Look” führen und starre Gesichtszüge sie alles andere als “schön mit 50” sein lassen. Aber dem ist natürlich nicht so: Erfahrene Experten in der ästhetischen Medizin werden stets die Natürlichkeit des Ergebnisses im Auge behalten.

Soweit es mich betrifft, und ich das Attribut “schön mit 50” für mich in Anspruch nehmen darf, so muss ich allerdings auch zugeben, dass ich mit sehr guten Genen gesegnet bin. Meine Mutter, weit über 70, hätte es mindestens genauso verdient, auf die Titelseite zu kommen.

Bei allem, was die moderne Anti-Aging-Therapie heutzutage zu leisten vermag, sollte man diesen Aspekt natürlich nicht unberücksichtigt lassen. BOTOX und Hyaluron können ihren Teil sicher dazu beitragen, aber es gehört viel mehr dazu, um wirklich “schön mit 50” zu sein. Von der richtigen Ernährung, über ausreichend Schlaf, regelmäßigen Sport und der Enthaltsamkeit bei allerlei Zellgiften wie Alkohol, Nikotin und UV-Strahlung bis hin zu den Genen: Alles spielt eine Rolle!

Neben Tipps zu Anti Aging generell bietet das Interview mit der KIR Leserinnen und Lesern auch ein paar Einblicke in mein Privatleben. Und vielleicht ist es für die eine oder andere ja auch eine Ermutigung. “Schön mit 50” ist absolut möglich.

Gute Unterhaltung beim Lesen!